Anzeige
„Zum Genießen war die kurze Siegerehrung nicht“, versichert die frischgebackene Deutsche Meisterin im Taekwon-Do, Ann-Kathrin Glinka (2.v.l.). Nur für das Foto durfte die Maske für einen kurzen Atemzug runter.

Ann-Kathrin Glinka reist als deutsche Meisterin zur EM

Zwar trüben steigende Corona-Zahlen die Vorfreude der Taekwon-Do-Athletin, doch sie ist hochmotiviert und will aus Spanien mehr mitbringen als die Bronzemedaille.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.