Donnerstag , 27. Januar 2022
Anzeige
Volleyball, Europacup, Kraljevo, SVG Lüneburg
Kraljevo, hier Zarko Ubiparip (Szene aus dem Hinspiel) agierte diesmal mit wesentlich mehr Angriffspower gegen die SVG Lüneburg, zog in die nächste Runde des Volleyball-Europapokals ein. Foto: be

Aus der Traum für die SVG Lüneburg

Die Hoffnungen waren groß, die Enttäuschung ist es jetzt auch. Die SVG Lüneburg ist bei Ribnica Kraljevo aus dem Europapokal ausgeschieden. Auf dramatische Weise. Weil beide Mannschaften jeweils ein völlig anderes Gesicht zeigten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.