Anzeige
Reine Spiellust: Andreas Hinterseher (Akkordeon), Mulo Francel (Saxophon), D.D. Lowka (Kontrabass, Percussion) und Philipp Schiepek (Gitarre). (Foto: t&w)
Reine Spiellust: Andreas Hinterseher (Akkordeon), Mulo Francel (Saxophon), D.D. Lowka (Kontrabass, Percussion) und Philipp Schiepek (Gitarre). (Foto: t&w)

Klang und Sinnlichkeit

Seit 25 Jahren bereist das Quartett Quadro Nuevo die Welt und bringt Klangsprachen vieler Kulturen mit. Mehr als 3000 Konzerte spielte das Ensemble. Im One World Reinstorf mixten die Musiker Melodien zur Weihnachtszeit mit eigenen Stücken und Coverversionen. Dabei wurde lebhaft improvisiert – zur Freude des Publikums.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.