Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Tanja Pätzmann
Dynamisch in den Tag: Tanja Pätzmann bietet beim TuS Erbstorf bereits morgens um sechs Uhr eine Fitness-Einheit an. (Foto: privat)

Bettflucht für den Frühsport beim TuS Erbstorf

Tanja Pätzmann bringt die Leute bereits morgens um sechs Uhr in einer Online-Übungsstunde auf Trab. So früh sind einige Übungen aber noch nicht möglich.

Erbstorf. Vom frühen Aufstehen ist Tanja Pätzmann wahrlich kein Fan - für ihr neues Sportangebot beim TuS Ebstorf aber überwindet sie zweimal pro Woche den inneren Schweinehund: Seit Anfang des Jahres bietet die Übungsleiterin montags und dienstags bereits um sechs Uhr morgens „Early-Bird-Fitness“ via Zoom an. In aller Herrgottsfrühe macht sie ihre Kursteilnehmer eine halbe Stunde fit für den Tag.

„Eigentlich bin ich super schlafbedürftig“, gesteht die Adendorferin. „Als im Lockdown alle bei uns zu Hause im Homeschooling oder Homeoffice waren, fehlte mir Zeit für mich. Und die habe ich mir schließlich morgens genommen, bevor alle anderen aufgestanden sind.“

So entstand auch die Idee für die frühe Fitnesseinheit beim TuS Erbstorf. „Sich morgens eine halbe Stunde früher den Wecker zu stellen, ist oft einfacher, als sich abends nach der Arbeit noch zum Sport aufzuraffen. Auf jeden Fall ist es ein super Start in die Woche, die Stimmung ist so positiv“, lautet ihre erste Bilanz.

Kreislauf soll in Gang kommen

Direkt nach dem Aufstehen über sich hinauswachsen müssen die Teilnehmer bei der frühen Fitnesseinheit aber nicht. „Die halbe Stunde ist eher ganzheitlich angelegt. Es geht darum, den Kreislauf vor allem mit dynamischen Bewegungen in Gang zu bringen. Für Kraftübungen ist der Körper noch nicht bereit“, erklärt Tanja Pätzmann.

Geschwitzt wird ohne Turnmatte. „Schließlich haben wir ja gerade im Bett gelegen. Deshalb bleiben wir für die Übungen im Stehen, gehen maximal in die Knieposition.“

Teilnehmerzahl ist noch steigerungsfähig

Im Schnitt sind sechs Vereinsmitglieder um sechs Uhr virtuell dabei, grüßen aus Wohn- oder Schlafzimmer über den Bildschirm. „Das ist auf jeden Fall noch steigerungsfähig, aber die meisten sind tatsächlich an beiden Tagen dabei“, meint Tanja Pätzmann.

Bereits Ende des vergangenen Jahres hat die Übungsleiterin ihre Kurse auf online umgestellt. „Unsere Mitglieder sind Freizeitsportler, die sich einmal in der Woche eine Stunde bewegen wollen. Wenn sie dann noch vorher einen Test machen müssen, ist der Aufwand zu groß.“

Zudem hätten sich einige Teilnehmer gerade in der Sporthalle nicht mehr wohl gefühlt, nachdem die Inzidenz wieder anstieg. „Über die Wintermonate ist das nun so, und online haben wir eine Menge Spielraum, müssen nicht um Hallenzeiten kämpfen“, versucht sie der Situation auch etwas Positives abzugewinnen.

Online-Variante für Frühsport ideal

Fest steht schon jetzt: Die „Early-Bird-Fitness“ wird auch virtuell weitergeführt, wenn der Freizeitsport in Erbstorf wieder in Präsenz geht. „Für Frühsport ist die Online-Variante einfach ideal“, so Tanja Pätzmann.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des TuS Erbstorf kostenlos, alle anderen können für 20 Euro eine Zehnerkarte erwerben. Die Zugangsdaten für die Early-Bird-Fitness via Zoom gibt es nach der Anmeldung per Mail. kab

Weitere Infos gibt es unter „Fitness/Gymnastik/Kinderturnen“ auf www.tus-erbstorf.de.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.