Anzeige
Das Quintett, das seine künstlerischen Ideen zum Thema Papier im Gutshaus am Kulturforum vorstellt (v.l.): Margitta Schenk, Katharina Lechner, Karl-Ernst Gaertner, Ulla Graßt und Ulrike Hennecke. (Foto: t&w)
Das Quintett, das seine künstlerischen Ideen zum Thema Papier im Gutshaus am Kulturforum vorstellt (v.l.): Margitta Schenk, Katharina Lechner, Karl-Ernst Gaertner, Ulla Graßt und Ulrike Hennecke. (Foto: t&w)

Das Papier-Quintett

Wir benutzen es zum Einpacken, Beschriften, Bemalen, Falten, Abwischen – tagtäglich ist im Einsatz: Papier. Dieses Medium hat ein Lüneburger Künstlerquintett zum Thema gemacht. Die Ergebnisse – Objekte, Bilder, Papierschnitte – sind derzeit im Galeriehaus am Kulturforum Gut Wienebüttel zu sehen. Dabei wird die Vielfalt des Materials in Bezug auf Struktur, Dichte, Transparenz, Stabilität, Formbarkeit und Farbigkeit deutlich.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.