Anzeige
Matthias Hofmann
Matthias Hofmann ist stolz auf das Adendorfer Team, auch wenn es sich den Harzer Falken letztlich in zwei Spielen geschlagen geben musste. Im Hintergrund: Co-Trainer Falko Kucharek. (Foto: be)

Dieser AEC hat nie aufgegeben

Trainer Matthias Hofmann sieht in Duellen gegen Timmendorf entscheidenden Entwicklungsschritt – seine Zukunft lässt er aber noch offen. Erst einmal ist ein anderer Termin wichtiger.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.