Anzeige
Kathrin Bick-Müller und Michael Heinrich
Kathrin Bick-Müller und Michael Heinrich laden ins Heinrich-Heine-Haus. (Foto: ff)

Das Märchen von der ewigen Jugend

Ewige Jugend, das ist ein Versprechen, mit dem Werbemacher arbeiten, es ist auch ein Thema in der Kunst. Der Bund Bildender Künstler Lüneburg präsentiert nun im Heinrich-Heine-Haus sechs Positionen, die vom Gemälde über Videos bis zur Installation reichen. Dabei entlarvt sich das Versprechen mal als romantisches Märchen, zuweilen auch einfach als Lüge.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.