Anzeige
Bente Stachowske und Matteo in der Ausstellung „Gesichter der Hoffnung“. (Foto: oc)
Bente Stachowske und Matteo in der Ausstellung „Gesichter der Hoffnung“. (Foto: oc)

Hinschauen statt Wegsehen

Vor der Küste Libyens war Bente Stachowske mit einem Rettungsschiff unterwegs. Im bitterarmen Malawi porträtierte sie ein Kinderparlament. Die Fotografin schaut dort genau hin, wo die meisten weggucken. Zwei Bildserien sind jetzt open air am Fähranleger in Neu Darchau zu sehen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.