Anzeige
Trainerteam LSK
Ein Trio stärkt LSK-Chefcoach Qendrim Xhafolli (r.) künftig den Rücken. Seine Assistenten Moritz Niebuhr und Gregor Trowitzsch sowie der sportliche Berater Manfred Nitschke (von links) streben ebenso eine schnelle Rückkehr in die Regionalliga an. (Foto: be)

Mit Videos: LSK hat keine Lust auf die Oberliga

Der Lüneburger SK stellt sein Trainerteam neu auf und strebt den schnellen Wiederaufstieg in die Regionalliga an. Nitschke ist kein neuer Zobel, sieht seine Aufgabe als sportlicher Berater in einem anderen Bereich.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.