Dienstag , 27. September 2022
Anzeige
Sascha Winter
Sascha Winter (rechts) sorgte für das Ehrentor für die Elf von Trainer Michael Zerr. (Foto: be)

Ein gebrauchter Nachmittag für MTV Treubund

Der MTV Treubund erlebt als Gast des VfL Westercelle einen gebrauchten Nachmittag. Beim 1:5 verlieren die Lüneburger auch noch einen Spieler durch einen Platzverweis, kassieren aber trotzdem zwei Treffer in Unterzahl.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Der MTV Treubund erlebt als Gast des VfL Westercelle einen gebrauchten Nachmittag. Beim 1:5 verlieren die Lüneburger auch noch einen Spieler durch einen Platzverweis, kassieren aber trotzdem zwei Treffer in Unterzahl.

Lüneburg. Zweite deutliche Niederlage in Folge für den MTV Treubund: Der Fußball-Landesligist unterlag beim VfL Westercelle überraschend mit 1:5 (0:3). Überschattet wurde die Partie zudem von drei Platzverweisen.

Beste Chancen und Elfmeter nicht genutzt

Was schief gehen kann, ging schief beim MTV Treubund. "Wir haben ganz viele Negativerlebnisse gesammelt, das reicht eigentlich für eine Saison", befand Gästetrainer Michael Zerr. Es ging schon mit der Anfahrt los, die für einen Spieler mit einem Verkehrunfall mit Blechschaden endete, für einen anderen mit einer Kontrolle.

Wer aber beste Chancen auslässt und dem Gegner die Tore auf dem Silbertablett serviert, darf sich über eine böse Schlappe beim zuvor sieglosen Abstiegskandidaten nicht beschweren. Pinnow-Karus, Schütt und Sommer legten Westercelle drei Tore quasi vor, dazwischen verschoss Pinnow-Karus noch einen Foulelfmeter (20.). Gerecke (6., 15.) und Schlumbohm (31., 60.) trafen jeweils doppelt, Runge setzte das 5:0 drauf (71.), Winter gelang das Ehrentor (88.).

Umstrittene Rote Karte für Goldberg

Sauer war Zerr auf auf den Schiedsrichter, der seiner Meinung nach "komplett überfordert" war und die raue Westerceller Gangart zu spät bestrafte. Ein VfLer sah Rot nach einem groben Foul gegen Niebuhr, der sich dabei eine Platzwunde unter dem Auge zuzug (55.), ein zweiter nach Tätlichkeit gegen Goldberg, der aber auch sehr zum Ärger des MTV mit glatt Rot vom Platz gestellt wurde. saf

MTV: Sommer - Cibis (79. Wahl), Krumböhmer, Pinnow-Karus (83. Winter), Schütt, Braun - Hauke (40. Jähncke), Grams – Hattendorf – Goldberg, Niebuhr (83. Winkelmann).

Der MTV Treubund erlebt als Gast des VfL Westercelle einen gebrauchten Nachmittag. Beim 1:5 verlieren die Lüneburger auch noch einen Spieler durch einen Platzverweis, kassieren aber trotzdem zwei Treffer in Unterzahl.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?