Anzeige
Auch dieser Schuss von Albin Nishori (2.v.l.) in der Nachspielzeit wird abgeblockt. Alle verfügbaren LSK-Spieler waren mit nach vorn gekommen, auch Keeper Haris Zlomusica (rotes Trikot). Geholfen hat es nicht. (Foto: be)

Der LSK ist am Tiefpunkt angelangt

Der Fußball-Oberligist verliert sein Heimspiel gegen den MTV Gifhorn mit 1:2 und fndet sich nach vier Spielen auf einem Abstiegsplatz wieder


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.