Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Stefan Wolk
Stefan Wolk (Archivfoto) brachte den LSK in Bersenbrück in Führung. Danach aber lief nichts mehr zusammen für die Lüneburger. Foto: be

Schlag in die Magengrube für den LSK

Zwischendurch drohte ein Debakel historischen Ausmaßes für den LSK. Das hat der Fußball-Oberligist gerade noch verhindert. Dennoch tut dieses 1:5 den Lüneburgern richtig weh. Der Druck steigt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.