Anzeige
Annette Kehnel führte in eine Zeit, in der Wiederverwertung selbstverständlich war. (Foto: t&w)
Annette Kehnel führte in eine Zeit, in der Wiederverwertung selbstverständlich war. (Foto: t&w)

Es gab fast keinen Müll im Mittelalter

Unsere Vorfahren kannten das moderne Wort Nachhaltigkeit wohl noch nicht. Tatsächlich aber haben sie sich so verhalten, dass sie wenig Spuren hinterließen: Abgerissene Gebäude wurden recycelt, was in irgendeiner Form wiederverwertet werden konnte, wanderte nicht in den Müll. Darüber sprach die Historikerin Annette Kehnel bei der Lesung ihres Buches "Wir konnten auch anders".


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.