Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige
Höher, weiter, einfach besser: Die AirTracker des TuS Brietlingen freuen sich über ihr neue Matte im XXL-Format. Foto: t&w

Mit Video: XXL-Matte des TuS Brietlingen verleiht Flügel

Ein neues AirTrack war ihr sehnlichster Wunsch und deshalb packten die jungen Sportler der TuS-Sparte mit an, um Spenden zu sammeln. Nun ist das neue Turngerät eingeweiht.

Brietlingen.
14 Meter lang, 6,65 Meter breit, 30 Zentimeter hoch – das sind die Traummaße, die den „AirTrackern“ vom TuS Brietlingen ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern. Die aufblasbare Turnmatte im XXL-Format ist die neueste Errungenschaft der Vereinssparte. „Sie bedeutet uns wirklich alles“, versichert Trainerin Sabrina Perera. Deshalb haben die rund 25 Mitglieder auch selbst tatkräftig Spenden gesammelt, um ihren Verein bei der Anschaffung zu unterstützen. „Unsere alte AirTrack hatte zehn Jahre auf dem Buckel, und wir mussten die Matte zuletzt alle 15 Minuten im Training wieder aufpumpen, weil sie kontinuierlich Luft verloren hat.“

Für das kostspielige Turngerät ließen sich die Sportlerinnen und Sportler einiges einfallen: Sie organisierten in Brietlingen das Catering bei der Vereinsmeisterschaft im Leistungsturnen, eine Frühlingsdisco für Kinder und traten in der Halbzeit eines Heimspiels der 1. Fußball-Herren auf. Insgesamt nahmen sie stolze 2.500 Euro ein.

Sportabzeichentage bringen weitere Spendengelder

Das aber reichte bei Weitem nicht – und so kam das Preisgeld von 1.500 Euro wie gerufen, das der TuS Brietlingen für seine Aktion „Gemeinsam schwitzen für den Fitness-Orden“ gewann. Im März hatte der Verein zehn Familien-Sportabzeichentage organisiert, um Familien während der Pandemie zum gemeinsamen Sport vor die Haustür zu locken (LZ berichtete). Die Idee kam beim Wettbewerb der BKK 24 „Gesundheitsförderung zahlt sich aus“ so gut an, dass sie einen Zusatzpreis vergab.

Die Siegprämie fließt nun in die AirTrack-Matte. „Das passt, denn wie beim Sportabzeichen werden auch auf der Matte Sprungkraft, Koordination und Ausdauer trainiert“, erklärt Jutta Gedrath, Organisatorin der Familientage beim TuS. Klar, dass sie bei der Checkübergabe im Gegenzug alle „AirTracker“ zur Sportabzeichen-Abnahme im kommenden Jahr einlud.

Neue Matte verleiht ein ganz neues Feeling

Durch einen Spendenaufruf über die sozialen Medien fand das Team zudem einige Großspender, auch Samtgemeinde und Gemeinde gaben etwas dazu und nicht zuletzt der TuS Brietlingen selbst. „Den Wunsch nach einer neuen Matte hatte die Gruppe schon lange gehegt, das hat ihre Eigeninitiative noch einmal unterstrichen. Das wollten wir gerne unterstützen“, so Martina Harder vom TuS-Vorstand.

Nun übt die Gruppe Handstandüberschläge, Flick Flack, Schrauben und Co. nicht nur auf einer nagelneuen Matte, sondern auch auf einer deutlich breiteren und längeren. „Wir können mit mehreren nebeneinander ganz andere Elemente einstudieren und zum Beispiel zu fünft einen Rückwärtssalto turnen“, freuen sich Anna Sandmann und Nele Burmester. „Das sieht viel schöner und authentischer aus.“

Beste Voraussetzungen für die AirTrack-Mannschaft, die sich auf Showauftritte spezialisiert hat und schon jetzt im Training für den nächsten großen Wettbewerb 2023 ist: Himmelfahrt steigt das „Rendezvous der Besten“ im Rahmen des Niedersächsischen Landesturnfestes. Ein Wettkampf, bei dem die Teams fünf Minuten Zeit haben, sich unter professionellen Showbedingungen einem Publikum zu präsentieren.

Gruppe plant Premiere bei Rendezvous der Besten

Für die Brietlinger wird es eine Premiere: „Erst war Corona, und letztes Jahr haben wir zu spät erfahren, dass es stattfindet, nun freuen wir uns umso mehr“, meint Sabrina Perera, die das AirTrack-Angebot 2012 mit Schwester Jennifer Borsch ins Leben rief. Inzwischen gehört auch Kiara Kroeger zum Trainerteam. „Viele kommen vom Leistungsturnen zu uns, haben dort aufgehört. Aber auch Anfänger sind dabei“, berichtet Sabrina Perera. Sie wünscht sich vor allem noch Verstärkung für Neo, den einzigen Jungen in der Gruppe.

Training ist mittwochs und freitags von 18-20 Uhr in der Sporthalle des TuS, Am Sportplatz 13. Vorbeikommen kann jeder ab zehn Jahren, sollte aber bereits eine Rolle vorwärts, einen Radschlag und Handstand können. Ab sofort findet das Freitagstraining außerdem auch für Kinder ab acht Jahren statt. Infos unter 0160/98615827.

Von Kathrin Bensemann

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.