Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Nele Stöber
Nele Stöber (l.) nimmt wieder Fahrt auf - sie erzielte zwei Tore gegen Bemerode. (Foto: lüb)

Alles andere als ein Selbstläufer für MTV Treubund

Lüneburger B-Junioren bekleckern sich beim 5:2 in Meppen nicht mit Ruhm. Brietlingen/Erbstorf ganz abgeklärt - und am kommenden Wochenende könnte die Bilanz noch veredelt werden.

Lüneburg. Nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter JFV Ahlerstedt liegen die Fußball-B-Junioren des MTV Treubund, die in der Niedersachsenliga beim JLZ Emsland II mit 5:2 gewannen. Es war der vierte Sieg in Folge trotz einer eher mäßigen Leistung.

Die Mädchen der MSG Brietlingen/Erbstorf setzten sich ebenfalls klar mit 3:0 gegen Bemerode durch und dürften nun endgültig in der Niedersachsenliga angekommen sein. Bemerkenswert: Paula Hoppe stand beim MTV wie üblich im Tor, hatte tags zuvor in Brietlingen als Feldspielerin mitgespielt. Die Partie der A-Junioren gegen Havelse II fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus.

B-Juniorinnen:

MSG Brietlingen/Erbstorf – TSV Bemerode 3:0 (3:0)

Mit diesem Erfolg setzte sich der Neuling weiter von den Abstiegsplätzen ab, könnte am kommenden Samstag mit einem Erfolg in Büppel sogar Platz vier zum Hinrunden-Abschluss erobern. Nele Stöber sorgte für die Führung nach Vorlage von Florentine Böller (15.). Bemerode versuchte nun den Druck zu erhöhen, scheiterte aber immer an der starken Defensive der MSG.

Pia Simonsen erzielte nach einem starken Solo und einem eiskalten Abschluss das verdiente 2:0 (28.). Die MSG hatte weiterhin sehr viele Kontermöglichkeiten. Der Ball landete zwar mehrfach im Tor der Gäste, das gute Schiedsrichterteam entschied aber immer wieder zu Recht auf Abseits.

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs reagierte Nele Stöber, nachdem die Bemeroder Torhüterin einen Distanzschuss von Luise Kiesewetter nur abprallen lassen konnte, blitzschnell und erzielte das 3:0. In der zweiten Halbzeit hatte die MSG den Gegner aus Hannover sicher im Griff und spielte die Zeit souverän herunter.

MSG: Wiechel – Coupee, Simonsen, Khalaf, Wellmann – Lürßen, Saado, Sommerfeld, Hoppe – Grüning, Stöber. Eingewechselt: Warncke, Alfahmawi, Kiesewetter, Krüger.

B-Junioren:

JLZ Emsland II – MTV Treubund 2:5 (1:3)

Nach dem 1:0 gegen Spitzenreiter Ahlerstedt glaubten einige Lüneburger offenbar, dass diese Partie beim Abstiegskandidaten in Meppen ein Selbstläufer wird. „Wir waren gar nicht richtig auf dem Platz“, kritisierte Trainer Melih Kavukcu das Team und auch sich selbst. Gegen einen stärkeren Kontrahenten hätte es wohl eine böse Überraschung gegeben. Doch auch bei den Emsländern gelang dem MTV erst in der Schlussphase mit einem Doppelschlag die Entscheidung, als die Gastgeber wegen einer Zeitstrafe in Unterzahl waren.

Verlass war wenigstens auf Erik Buchmiller, der dreimal traf (20., 37., 71.). „Für uns ist er Gold wert. Er ist ein richtiger Vollstrecker“, meint Kavukcu. Zwei Tore steuerte Lasse Schmidt bei (10., 69.), drei Großchancen konnte der MTV nicht nutzen. So hielt Emsland die Partie durch Treffer in der 35. und 42. Minute lange offen. Das mögliche 3:3 verhinderte Paula Hoppe mit einer starken Parade.

MTV: Hoppe - Komarow, R. Schmidt, W. Brüggemann, Tran - Schamott, Smajli - Stoyanov, L. Schmidt, Schönke - Buchmiller. Eingewechselt: B. Brüggemann, Flick, Henke, Gomez.

Von Andreas Safft

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.