Anzeige
Haching
Die SVG will nun in Haching den Halbfinal-Einzug im DVV-Pokal bejubeln. (Foto: be)

Haching ist der Viertelfinal-Gegner der SVG

Lüneburg. Vermeintlich leichtes Los, aber eine lange Reise – die Volleyballer der SVG Lüneburg müssen im Viertelfinale des DVV-Pokals beim TSV Haching München antreten. Die Partie beim Schlusslicht der Bundesliga soll am 23. oder 24. November stattfinden. Das Punktspiel in München haben die Lüneburger bereits mit 3:0 gewonnen.

Zum Topspiel der Runde empfängt Pokalsieger Frankfurt den Meister Berlin. Außerdem spielt Düren gegen Friedrichshafen, Herrsching bekommt es mit Giesen zu tun.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.