Anzeige
Handball

Handball plant Neustart im Januar

Lüneburg. Nur knapp zwei Wochen nach der Aussetzung des Spielbetriebs gibt der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) wieder grünes Licht. Das HVN-Präsidium ist der Empfehlung aus dem Spielausschuss gefolgt und wird den Spielbetrieb im gesamten Verbandsgebiet nach dem Jahreswechsel wieder aufnehmen, heißt es auf der Homepage des Verbands. Dabei soll keine Rolle spielen, ob in den einzelnen Landkreisen dann die 2G- oder 2G-plus-Regelung gilt.

Es wird bis Ende Mai gespielt

„Wir haben immer betont, dass wir das Handballspielen generell ermöglichen wollen und eine mehrmonatige Pause wie in der letzten Saison tunlichst zu vermeiden ist. Die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen lässt Amateursport weiterhin zu, und dem wollen wir Rechnung tragen“, erklärt Präsident Stefan Hüdepohl. Anfang Dezember wurde alle Ligen, abgesehen von den Oberligen der männlichen und weiblichen B- und C-Jugend, unterbrochen.

Die Oberliga-Frauen des HV Lüneburg würden demnach am Samstag, 15. Januar, bei Germania List wieder um Punkte kämpfen. Die Landesliga-Männer des HVL und des MTV Embsen hätten noch eine Woche länger Pause, falls nicht noch Nachholspiele kurzfristig angesetzt werden. In beiden Staffeln soll nun bis Ende Mai um Punkte gekämpft werden. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.