Dienstag , 27. September 2022
Anzeige

LSK holt Seung-in Choi für den Sturm

Noch ein Neuer für den Lüneburger SK: Seung-in Choi soll den zuletzt arg schwächelnden Angriff des Fußball-Oberligisten beleben. Der Koreaner kann schon am Sonntag sein Debüt geben.

Lüneburg. Der Lüneburger SK legt noch einmal nach. Seung-in Choi heißt der südkoreanische Stürmer, der seit Mitte August beim Fußball-Oberligisten mittrainiert hatte. Jetzt liegt die Freigabe für den 31-Jährigen vor – schon am Sonntag könnte er in Bersenbrück mit von der Partie sein.

Seung-in Choi spielte in jungen Jahren einmal für neun Minuten in der J-League mit, kam später in der 2. koreanischen Liga auf 21 Tore in 98 Punktspielen. Zuletzt hatte er sich nach zwei vereinslosen Jahren beim Oberliga-Meister Blau-Weiß Lohne vorgestellt, kam dort aber nur für die Bezirksliga-Elf zum Einsatz.

„Er braucht fitnesstechnisch noch seine Eingewöhnungszeit, kann uns aber sicher sehr bald weiterhelfen“, meint Trainer Qendrim Xhafolli. Er freut sich auch darüber, dass jetzt alle weiteren Neuzugänge spielberechtigt sind. saf

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.