Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Adendorfer EC
Der AEC bejubelte insgesamt 16 Tore. Hier feiern Vadim Kulabuchov, Kamil Hajsman und Domantas Cypas (v.l.) einen Treffer. (Foto: be)

696 Fans feiern Kantersieg des AEC

Adendorf. Vadim Kulabuchov (l.), Kapitän des Adendorfer EC sorgte für das erste Saisontor, Benjamin Kosianski für die nächsten zwei – der Eishockey-Regionalligist war in seinem ersten Testspiel schnell auf Betriebstemperatur. 696 Zuschauer feierten einen 16:1 (4:0, 7:0, 5:1)-Sieg gegen die Hamburg Sailors, die in der Verbandsliga oben mitspielen wollen.

Gelungener Einstand für Troy Stephens

Dass die Regionalliga aber ein ganz anderer Schnack ist, machten die Heidschnucken den Leichtmatrosen aus Hamburg nach Anlaufproblemen deutlich klar. Kulabuchov gelang in Unterzahl die Führung (6.), die Kosianski nach einem sehenswerten Solo in der 16. Minute ausbaute. Ab diesem Moment beherrschte das Team des neuen Trainers Troy Stephens die Gäste nach Belieben.

Alle 18 Spieler und die beiden Goalies kamen zum Einsatz. Die Tore teilten sich: Tomecko (4), Kosianski (3), Kulabuchov, Demianiuk, Heitmann (je 2), Drozd, Salfeld und Nilsson. saf

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.