Anzeige
Adam Beukeboom
Adendorfs Goalie Adam Beukeboom verhinderte eine noch deutlich höhere Niederlage in Timmendorf. (Foto: be)

Beim AEC läuft in Timmendorf nichts zusammen

Adendorf. Keine Spur von Derbyform: Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC unterlag beim CE Timmendorfer Strand mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Schon am Freitag ging der AEC beim 3:5 gegen Salzgitter leer aus - und die Timmendorfer waren noch ein deutlich schwächerer Gegner.

Trainer Troy Stephens nahm sich sein Team in der Kabine noch etwas länger zur Brust. "Nach zehn Minuten hat man gesehen, dass das heute nichts wird", kritisierte derweil Geschäftsführer Finn Sonntag. Es lief einfach nichts zusammen, die Spieler verzettelten sich in Einzelaktionen.

Allein Beukeboom in Normalform

Takkula in Überzahl (15.), Meyer nach nur acht Sekunden im zweiten Drittel und Röhrl (54.) sorgten für die Timmendorfer Tore. Adendorf durfte sich bei Goalie Beukeboom bedanken, der ein Debakel mit vielen guten Paraden verhinderte. Von den Feldspielern erreichte niemand Normalform.

"Nächsten Freitag gegen Bremen müssen wir den Turnaround schaffen", fordert Sonntag. saf

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.