Anzeige
Volleyball

SVG muss im DVV-Pokal nach Berlin

Lüneburg. Hammerlos für die Volleyballer der SVG Lüneburg. Der Bundesligist muss im Viertelfinale des DVV-Pokals beim Meister Berlin Volleys antreten. Gespielt wird im Zeitraum 22. bis 24. November.

Die Lüneburger haben gerade erst das erste Punktspiel in der heimischen Arena trotz einer starken Leistung gegen die Hauptstädter 1:3 verloren. Berlin gewann bereits fünfmal den Pokal, zuletzt 2020.

Die weiteren Spiele: SV Schwaig - Düren, Herrsching - Friedrichshafen, Giesen - KW Bestensee.