Anzeige
Marian Kunze (weißes Trikot, links) bleibt dem LSK zwei weitere Jahre treu. Foto: Behns

Kunze bleibt, JHV verschoben

Er ist einer der absoluten Leistungsträger beim Fußball-Regionalligisten Lüneburger SK und nun hat er seinen Vertrag vorzeitig verlängert: Marian Kunze bleibt dem LSK bis zum 30. Juni 2023 erhalten.


„Im Endeffekt hat mich das Gesamtpaket aus der sportlichen und der beruflichen Perspektive, die mir seit diesem Sommer durch den LSK-Partner DR Marketing geboten wird, überzeugt. Ich freue mich, auch künftig ein Teil der LSK-Familie sein zu dürfen und den eingeschlagenen sehr guten Weg des LSK aktiv unterstützen zu können“, sagt der 24-Jährige.


Bislang hat der Außenbahnrenner, der seit 2017 Schwarz-Weiß trägt, 89 Regionalliga-Spiele für den LSK bestritten, dabei neun Tore erzielt und unzählige vorbereitet. Und es werden ja jetzt noch etliche dazukommen.


Da der LSK keine üppigen Spielergehälter zahlen kann, muss er immer wieder versuchen, gute Spieler durch berufliche Perspektiven an den Verein zu binden. Das ist im Fall Marian Kunze gut gelungen. In den vergangenen Tagen gab es intensive Verhandlungen mit dem Flügelflitzer, der auch bei anderen Klubs auf der Wunschliste stand. Nun gab es die Einigung.


Zudem gab der LSK bekannt, dass die Jahreshauptversammlung (JHV) für dieses Jahr abgesagt wird. Der Vorstand will erst einmal die Corona-Pandemie abwarten und dann die neue Versammlung so schnell wie möglich terminieren.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.