Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige
hanball, Buchholz Rosengarten, Final 4, DHB-Pokal, Finale.
Großer Jubel bei den Handball-Luchsen Buchholz Rosengarten über Platz zwei beim Final 4 um den DHB-Pokal. Foto: Michael Schmidt/imago

Buchholz Rosengarten verliert DHB-Pokalfinale knapp

Buchholz. Den Bundesliga-Handballerinnen der HL Buchholz 08 Rosengarten ist eine Pokalsensation gelungen, wenn auch das letzte Happy End fehlte. Das Team aus dem Nachbarkreis Harburg zog beim Final 4 um den DHB-Pokal in Stuttgart ins Finale ein, verlor dieses knapp mit 22:27 (13:11) gegen den hohen Favoriten SG BBM Bietigheim.

Bis zur 50. Minute (21:21) stand das Finale auf des Messers Schneide, am Ende siegte die Cleverness der Bietigheimerinnen.

Im Halbfinale hatten die Luchse um die ehemalige Lüneburgerin Kim Berndt dank einer famosen Abwehrleistung sensationell die HSG Blomberg-Lippe 22:19 geschlagen. so

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.