Anzeige
Fußball-Regiuonalligist Lüneburger SK verliert Testspiel beim VfL Lohbrügge 1:2.
LSK-Goalgetter Malte Meyer scheitert hier an Lohbrügges Torhüer Tobias Braun. Foto: Heimspiel.media

LSK lässt beim 1:2 noch vieles vermissen

Auch beim VfL Lohbrügge läuft es für den Lüneburger SK noch nicht rund. Mit 1:2 verliert der Fußball-Regionalligist sein drittes Testspiel in Folge. Zudem verlässt ein weiterer Spieler den LSK-Kader.

Lüneburg. Fußball-Regionalligist Lüneburger SK musste seine dritte Testspielniederlage in Folge hinnehmen. Nach dem 0:2 gegen den VfB Lübeck und dem 1:2 gegen den FC Süderelbe verlor das Team von Trainer Qendrim Xhafolli auch beim Hamburger Oberligisten VfL Lohbrügge 1:2 (0:0).

Der LSK zeigte eine sehr mäßige Leistung, ließ vor allem in den ersten 25 Minuten die Laufbereitschaft vermissen. "Wir müssen noch viel arbeiten", lautete das Fazit von Co-Trainer Michael Lindner. Das Tor für die Lüneburger erzielte Malte Meyer mit einem schönen Freistoß in den linken Winkel zum zwischenzeitlichen 1:1 (63.). Die Gegentore fielen in der 57. und 82. Minute.

Meyer trifft für den LSK

Mit Ex-Profi Patrick Posipal, dem offensiven Mittelfeldspieler Melik Azizi Ben El Ouahmi (zuletzt Arminia Bielefeld) und Defensivspieler Fabian Vy-Ngoc (zuletzt International Leipzig) hatte der LSK drei Testspieler im Einsatz.

Unterdessen verlässt Mittelfeldspieler Bajrush Osmani den LSK. Nach einem Gespräch mit Trainer Xhafolli entschied sich der 19-Jährige zur sofortigen Vertragsauflösung. Die sportliche Leitung hatte ihm mitgeteilt, dass es in der kommenden Saison schwierig werden würde, genügend Einsatzzeiten zu bekommen. so

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.