Anzeige
Volleyball, SVG Lüneburg, Pearson Eshenko
Pearson Eshenko (hinten) bleibt der SVG Lüneburg erhalten. Foto: be

Eshenko verlängert bei der SVG

Ihm gefällt es hier, und der Verein ist zufrieden mit seiner Leistung. Was liegt also näher, als den Vertrag zu verlängern?

Lüneburg. Nach Zuspieler Joe Worsley hat ein weiterer Leistungsträger seinen Vertrag bei Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg verlängert: Mittelblocker Pearson Eshenko bleibt ein weiteres Jahr.

Der vom Collegeteam Trinity Western University 2020 nach Europa gekommene Kanadier war vor der vergangenen Saison vom Ligakonkurrenten Giesen zu den LüneHünen gewechselt und hatte sich unter Chefcoach Stefan Hübner, zu seiner aktiven Zeit selbst ein Weltklasse-Mittelblocker, weiter entwickelt. Nun zählt der 24-Jährige im Nationalteam, in dem er im letzten Sommer schon debütierte, zu den aussichtsreichen Kandidaten für einen anstehenden Neuaufbau und hat bereits eine Einladung für die Aufgaben dieses Jahres vorliegen.

Einladung für kanadisches Nationalteam

„Stefan hat mir schon viel beigebracht und ich möchte hier weiter dazulernen. Die SVG mit diesem Umfeld und diesen tollen Fans bietet mir alles, was ich brauche, um auf dem Feld erfolgreich zu sein“, wird der 2,04-m-Mann in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.