Mittwoch , 23. September 2020
Lüneburg aus der Vogelschau (gesüdet), Ca. 1580 Quelle: Stadtarchiv Lüneburg

Die Reformation in Lüneburg

Was müssen Reisende über diese Stadt gestaunt haben! Geschützt von hohen Mauern, gesegnet von unermesslichem Reichtum befindet sich Lüneburg Anfang des 16. Jahrhunderts auf dem Höhepunkt seiner Blüte. Der weiße Rauch der Salinenfeuer zieht über die Dächer der Stadt, als ständige Erinnerung, dass der Wohlstand dieser Siedlung gesichert ist. Doch unruhige Zeiten stehen bevor — ein Mann namens Luther will den Glauben reformieren, seine Thesen finden immer mehr Anhänger. Das sehen die Lüneburger Ratsherren gar nicht gerne — und gehen rabiat gegen die Lutheraner vor. Mit Bildern, Karten, Filmen und Tondokumenten wollen wir einen kleinen Einblick in die Lüneburger Reformationszeit geben. Wir fangen an — mit einem Porträt der Stadt.

Hier geht es zur Multimedia-Reportage.