Kryptowährungen kommen nun auch in der Autoindustrie zum Einsatz

Kryptowährungen, wie beispielsweise Caizcoin, wurden ursprünglich eingeführt, um als Währung im Internet zu dienen. Sie sind von Finanzinstituten und Regierungen unabhängig und aufgrund ihrer kryptografischen Verschlüsselung fälschungssicher. Mittlerweile handeln nicht nur viele Experten oder Privatpersonen mit Kryptowährung, auch immer mehr Industrien, wie zum Beispiel die Automobilindustrie, machen sie sich zu Nutzen. Die sehr hohen Sicherheitsstandards, die die Blockchains der Kryptowährungen bieten, sind hier ein entscheidender Faktor. Sie werden auf Blockchain Plattformen, wie Cardano, verwaltet, sind vor Manipulationen geschützt und getätigte Transaktionen können zuverlässig nachverfolgt werden. In einer weltweiten, von IBM durchgeführten Studie gaben 62% der Führungskräfte angegeben, dass sie damit rechnen, dass Blockchains in Zukunft noch an Bedeutung für die Industrie zunehmen werden.

Transparente Supply-Chain durch Block-Chains

Die Natur einer Blockchain ermöglicht es, dass Informationen sicher und zuverlässig gespeichert werden. Mittels einer kryptographischen Hashfunktion werden sie in einem Block zusammengefasst und einem nächsten Block angehängt. So können Daten stets nachverfolgt werden und sind trotzdem gesichert. In der Automobilbranche werden auf diese Weise Informationen von Bauteilen, die von vielen verschiedenen Lieferanten kommen, zuverlässig und jederzeit nachvollziehbar gespeichert.

Da gewisse Bauteile essenziell wichtig für die spätere Sicherheit des Autos sind, werden sie von Prüfstellen und Institutionen getestet und mit Zertifikaten versehen. Allerdings sind diese Siegel und Tests nicht vor Manipulationen sicher und können gefälscht werden. Außerdem passiert es immer wieder, dass fehlerhafte Teile geliefert werden. In einer Blockchain können sämtliche Bauteile inklusive ihres Qualitätsnachweises gespeichert werden und Prüfungen und Zertifikate wären vor Fälschungen sicher und direkt einsehbar.

Dokumentation der Vorgeschichte

In den Blockchain-Blöcken kann auch festgehalten werden, wenn ein Auto etwaige Reparaturen oder Schäden hatte. Diese Informationen sind vor allem bei einem Weiterverkauf eines gebrauchten Wagens für den nachfolgenden Besitzer interessant. So kann sich jeder Käufer über die lückenlose Vorgeschichte des Autos informieren und abwägen, ob sich der Kauf für ihn lohnt. Der Verkauf eines Gebrauchtwagens ist somit vollständig transparent und vertrauenswürdig und der Käufer ist vor einem Betrug geschützt.

Auch die Erstellung eines digitalen Fahrtenbuches ist mithilfe von Blockchains und in Kombination mit der IoT-Technologie denkbar. Damit können die vorgenommenen Fahrten getrackt werden, indem die Daten des Tachos und des Kilometerzählers als Transaktionsblock in einer Blockchain gespeichert werden. Die Abnutzung eines Autos und seine verbleibende Qualität können damit besser eingeschätzt werden.

Versicherungsvorteile für sicheres Fahren

Das Tracken von Fahrten und das Erstellen eines Fahrtenbuches kann auch für Autoversicherungen interessant sein. Die tatsächlich gefahrenen Kilometer können so ganz genau nachverfolgt werden. Auch die Fahrsicherheit eines Fahrers oder die Durchschnittsgeschwindigkeit beim Fahren können erfasst werden. So kann die Versicherung besonders sicheren Autofahrern Vergünstigungen anbieten und bei risikobehafteten Fahrern kann der Beitrag wenn nötig erhöht werden.

Auch im Falle eines Unfalls hat die Blockchain-Technologie Vorzüge. Mittels vorprogrammierter Wenn-Dann-Beziehungen in den Blockchains kann der Anspruch auf Schadensersatz eines Versicherten bei einem Unfall geprüft werden.

Vertrauenswürdigkeit der Transaktionen

Nur wenn alle Informationen, die in den Blockchains gespeichert sind, der Wahrheit entsprechen, kann die Vertrauenswürdigkeit der obigen Beispiele gewährleistet werden. Die kryptographischen Vorgänge, aus denen die Blockchains zusammengesetzt werden, sind durch asymmetrische Verschlüsselungen gesichert. Damit diese Vorgänge nicht manipuliert werden können, sollten sie in einem Hardware-Sicherheitsmodul ablaufen. Dort können Private Keys für den Zugriff und die Verwaltung der Blockchains sicher gespeichert werden.

Bildquelle:
Pixabay.com