Anzeige
Anzeige

EcarsTrade: Neuer Marktplatz für Auto Auktionen in Europa

Gerade in der jüngsten Vergangenheit hat sich der Internethandel rasant entwickelt. Während lange Zeit überwiegend Waren in dem Preissegment von bis zu 1000 € über den Internet-Einzelhandel bestellt wurden, so ist es inzwischen so, dass auch Fahrzeuge jeglicher Art über das Internet gehandelt werden.

Eine Sparte dieses Segments ist der Gebrauchtwagenhandel über Auto Auktionen in Europa.

Was ist EcarsTrade?

EcarsTrade ist eine Internationale B2B online Auktionsplattform mit Geschäftsstellen in Deutschland, Belgien und Frankreich. Auf EcarsTrade werden gebrauchte Fahrzeuge aus Europa und nicht europäischen Ländern, im Rahmen einer Auto Auktion online gehandelt.

Es werden sowohl Fahrzeuge in einwandfreiem Zustand als auch Unfallfahrzeuge oder beschädigte Fahrzeuge auf dieser Auktionsplattform angeboten. Hierzu zählen auch gebrauchte Transporter und Leasingrückläufer von Banken und Händlern aus ganz Europa.

Welche Vorteile hat die Registrierung bei EcarsTrade?

Viele Kunden haben bestätigt, dass es sich für sie gelohnt hat, auf EcarsTrade ein Fahrzeug zu erwerben. Auch sind Autoauktionen für Händler eine gute Möglichkeit ihre Fahrzeuge zu platzieren. Die Konditionen sind klar, da es eine feste, leicht zu errechnende Provision auf den Fahrzeugpreis gibt. Die angebotenen Fahrzeuge sind zuverlässig bewertet, so dass auch eventuelle Schäden klar und deutlich beschrieben sind.

Die Auslieferung kann in ganz Europa erfolgen und auch darüber hinaus. ECarsTrade ist eine sichere Plattform mit persönlichem Support. Wenn Sie sich registrieren, ist dies unverbindlich, denn mit der Registrierung gehen Sie keine Verpflichtungen ein und es entstehen keine Mitgliedsgebühren oder sonstige Kosten.

Welche Arten des Kaufes gibt es?

Es werden 3 Arten angeboten, wie der Kauf eines Fahrzeuges erfolgen kann.

  • Fahrzeuge in einer laufenden Auktion

    Nachdem man sich auf der Plattform EcarsTrade registriert hat, bekommt man unter anderem alle Fahrzeuge angezeigt, die sich in einer Gebrauchtwagen Auktion online befinden. Man kann sein Angebot abgeben und bei Ablauf des Auktionszeitraums, gewinnt der Bieter mit dem höchsten Angebot.

  • Erwerb zum Festpreis

    Bei dieser Variante tritt eCarsTrade als autorisierter Händler auf und vertritt Sie gegenüber dem Anbieter. ECarsTrade erwirbt für Sie das Fahrzeug beim Anbieter.

  • Lagerfahrzeuge

    Es befinden sich immer eine Menge Fahrzeuge auf Lager, die für den sofortigen Verkauf und zur Abholung bereitstehen. Dieses ist in der Regel auch die schnellste Möglichkeit seinen Gebrauchtwagen zu bekommen.

Wie findet man das passende Fahrzeug?

Die Fahrzeuge können standardmäßig nach Modell, Zulassungsjahr, Kilometerstand, Treibstoffart, Ausführung und Preis gefiltert werden. Im erweiterten Filtermodus können zusätzliche Kriterien, wie z. B. Lagerfahrzeuge, Auktionsfahrzeuge oder Angebote zum Fixpreis selektiert werden.

Aber auch andere Filterkriterien wie Leistung, Hubraum, Emissionsklasse, Getriebe und vieles mehr können gewählt werden, so dass man aus der Vielzahl von Fahrzeugen schnell eine treffende Auswahl findet.

Immerhin wurden bisher ca. 10.000 Fahrzeuge über die Auktionsplattform ECarsTrade verkauft. Täglich sind ca. 2.000 Fahrzeuge im Angebot und die selektierten Fahrzeuge werden sehr übersichtlich mit zahlreichen Fotos dargestellt.

Hat man sein Wunschfahrzeug gefunden, so können weitere Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, wie beispielsweise der Erwerb eines Transitkennzeichens, die Ausstellung von Exportdokumenten und der Transport. Hierfür fallen allerdings zusätzliche Kosten an.

Kommt es zum Kauf eines Fahrzeuges, wird eine Provision fällig, die sich nach der Höhe des Kaufpreises richtet. Ein Fahrzeug im Wert von 10.000 € - 20.000 € kostet beispielsweise 250 € Vermittlungsprovision. Ab 20.000 € kann man sich die Vermittlungsprovision leicht selbst errechnen, denn es werden dann je angefangene 10.000 € weitere 50 € Provision fällig. Bei Fahrzeugen bis 5.000 € fallen lediglich 150 € Provision an.

Bildquelle:
Pixabay.com