Anzeige
Anzeige

Spezialschrauben für alle Fälle

Handwerksbetriebe kennen und brauchen sie. Ebenso begeisterte Do-it-yourself-Heimwerker, welche an originellen und individuellen Projekten arbeiten. Die Rede ist von Schrauben.

Je nach Verwendungszweck eignen sich verschiedene Schrauben: lange, kurze, dicke, dünne, mit Gewinde oder ohne, aus Holz, Edelstahl, Kunststoff, für Möbel, Holzböden, Gegenstände aus Metall, lediglich aus einem Stift ohne Schraubenkopf bestehend ... Kurz und knapp, gibt es für jedes Projekt, in Abhängigkeit der Werkstoffe, die passende Schraube.

Bei der unglaublichen Vielfalt an speziellen Schrauben fällt es schwer, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen - geschweige denn, herauszufinden welche es nun sein sollen. Online sind Spezialschrauben vom Experten oft günstiger.

Schrauben nach Material

Schrauben unterscheidet man grob nach ihrem Material, da dieses spezifisch über die Einsatzmöglichkeiten entscheidet. Es ist durchaus einleuchtend, dass eine Kunststoffschraube aus dem Möbelbau nicht dieselben Eigenschaften aufweist, wie eine massive Metallschraube, welche sich zum Bau eines Dachstuhls eignet.

Schrauben bestehen wahlweise aus:

  • Edelstahl
  • Holz
  • Messing
  • Kunststoff
  • Kupfer
  • Messing

Außerdem sind der Verwendungszweck bzw. die Eignung ausschlaggebend. Schrauben für Holz sind meist leicht konisch geformt und benötigen kein Gegengewinde. Schrauben für Metall sind hingegen zylindrisch und benötigen zur Befestigung ein ins Werkstück integriertes Gegengewinde oder eine Mutter.

Schrauben nach Kopfform

Die Kopfform einer Schraube beeinflusst, zur Verbindung welcher Materialien sie sich am besten eignet. Manche Schrauben verschwinden optisch, da sie sich beim Anschrauben in die Oberfläche fräsen und dabei versenkt werden. Bei anderen Schrauben, deren Schraubenköpfen eine dekorative Funktion zukommt, ist das genaue Gegenteil der Fall, sodass die Köpfe der Schrauben als besonderes optisches Highlight eingesetzt werden.

Bei Schrauben gibt es beispielsweise folgende Kopfformen:

  • Zylinderkopf
  • Sechskantkopf, eignet sich für starke Holz- und Metallverbindungen
  • Senkkopf, lässt sich eindrehen bis der Schraubenkopf verschwunden ist
  • Linsenkopf, ist formschöner als ein Senkkopf und wird daher an sichtbaren Stellen verwendet; beispielsweise an Fußleisten oder wenn durch die Schrauben ein optischer Akzent gesetzt werden soll
  • Flachrundkopf
  • Tellerkopf, besitzt mehr Anzugskraft als andere Schrauben, da eine größere Fläche vom Werkstück durch den großen Schraubenkopf bedeckt ist
  • Hammerkopf, für die Verbindung von Metallschienen
  • Klammerkopf

Schrauben nach Schraubenantrieb

Der Schraubenantrieb entscheidet darüber, mithilfe welchen Werkzeugs die Schraube befestigt wird. Der Schraubenantrieb beeinflusst ebenfalls die Anzugskraft der Schraube.

Man unterscheidet folgende Schraubenantriebe:

  • Schlitz
  • Kreuzschlitz
  • Außen-Sechskant
  • Innen-Sechskant (Inbus)
  • Innen-Sechsrund (Torx)
  • Außen-Vierkant
  • Innen-Vierkant
  • Innen-Vielzahn

Schrauben nach Gewinde

Je nach Werkstoff und Einsatzbereich verwendet man Schrauben mit unterschiedlichem Gewinde. Die Festigkeitsklasse der Schraube gibt Auskunft über die Stabilität der Verbindung: je höher die Festigkeitsklasse, umso besser die Stabilität.

Es werden folgende Gewindearten unterschieden:

  • metrisches Gewinde
  • Holzgewinde (Grobgewinde)
  • Metallgewinde (Feingewinde)
  • zölliges Gewinde
  • Spezialgewinde

Spezialschrauben im Möbelbau, Hausbau und der Industrie

Schrauben sind stets zu einem ganz bestimmten Zweck konzipiert. Während der DIY-Heimwerker besondere Schrauben für den Möbelbau sucht, benötigt der Elektrotechniker in der Industrie völlig andere Schrauben für seine Zwecke.

Diese Spezialschrauben sind häufig anzutreffen:

  • Möbelschrauben, deren flacher Kopf im Werkstoff versenkt wird und so nicht mehr sichtbar ist
  • Flügelschrauben zur Verbindung einzelner Bauteile, Halte- oder Klemmelemente
  • Blechschrauben mit selbstschneidendem Gewinde, für die Montage von Blech auf einem anderen Material
  • Sicherheitsschrauben mit speziellem Kopf, welche sich nur mithilfe von Spezialwerkzeug lösen lassen, schützen Maschinen und Geräte vor unerlaubter Öffnung

Bildquelle.
Bild von PIRO4D auf Pixabay