Donnerstag , 27. Januar 2022
Anzeige

Schutz und Komfort mit Sonnensegel auf Maß: So designbewusst kann Schatten sein

Nach den Hitzesommern der letzten Jahre suchen viele händeringend nach einer schattenspendenden Lösung, um den Außenbereich auch bei hohen Temperaturen entspannt nutzen zu können. Der Sonnenschirm ist als Klassiker längst nicht mehr die erste Wahl, da er nur einen begrenzten Bereich abdeckt, sehr windanfällig ist und der mitunter große Standfuß viel Platz einnimmt.

Flexibel anbringbare Sonnensegel auf Maß sind eine funktionale Alternative zum Sonnenschirm, die sich schnell und ohne nennenswerte bauliche Maßnahmen auf Balkon oder Terrasse installieren lassen. Durch die Vielfalt an Formen und Farben lässt sich eine individuelle Lösung sicherstellen, wobei die luftig-leichte Optik das sommerliche Flair verstärkt.

Welche Vorteile bieten Sonnensegel auf Maß?

  • Große Vielfalt an Formen und Farben
  • Schnelle Installation ohne großen baulichen Aufwand
  • Funktionale und langlebige Stoffe mit UV-Schutz
  • Kann auch als designbewusster Sichtschutz dienen
  • Keine Genehmigungspflicht (außer bei Gebäuden unter Denkmalschutz)

Vor allem Maßanfertigungen erlauben es, den zu beschattenden Bereich exakt zu definieren. Hier sollten Sie bei der Planung bereits den Sonnenverlauf im Hinterkopf haben. Da ein Sonnensegel in der Luft mit einer gewissen Neigung hängt, steht der gesamte Platz auf dem Balkon oder der Terrasse uneingeschränkt zur Verfügung. Die Befestigung lässt sich mit Haken und Ösen schnell umsetzen, für größere Modelle kann auch ein Mast infrage kommen. Hochwertige Stoffe sorgen nicht nur für Schatten, sie halten auch schädliche UV-Strahlen zurück. Je nach Position kann ein Sonnensegel auf Maß auch ein designbewusster Sichtschutz sein. Insofern leistet ein Sonnensegel einen aktiven Beitrag zur Wahrung der gewünschten Privatsphäre.

In welchen Formen gibt es Sonnensegel?

Prinzipiell sind Sonnensegel in vielen eckigen Formen zu haben. Mit rechteckigen bzw. viereckigen Ausführungen lassen sich vor allem größere Flächen effizient beschatten. Für kleinere Terrassen oder Balkone kommen dreieckige Sonnensegel auf Maß infrage, wobei auch mehrere kombiniert werden können. Beliebt sind auch Sonnensegel in Trapezform. Von der Fixierung an der Fassade aus kann sich das Sonnensegel Richtung Garten verbreitern.

Sind Sonnensegel auf Maß genehmigungspflichtig?

Konstruktionsbedingt handelt es sich bei einem Sonnensegel nicht um einen festen Anbau. Diese Art von Sonnenschutz ist als Alternative zum Sonnenschirm in den Bereich der sogenannten fliegenden Bauten einzuordnen. Genehmigungspflichtig sind Sonnensegel auf Maß daher nicht. Sie sollten aber beachten, dass es bei einer Mietwohnung ein Mitspracherecht des Eigentümers gibt. Im Regelfall wird er nichts einzuwenden haben, da sich ein Sonnensegel beim Auszug schnell wieder demontieren lässt. Falls Sie in einer Eigentumswohnung einen solchen Sonnenschutz installieren wollen, müssen Sie sich mit der Wohnungseigentümergemeinschaft abstimmen.
Eine Ausnahme stellen einzig denkmalgeschützte Gebäude dar. In diesem Fall müssen Sie eine Baugenehmigung erwirken oder Sie entscheiden sich sofort für einen möglichen Kompromiss, indem Sie eine frei stehende Anlage ohne hausseitige Montage installieren.

Wie hoch hängt ein Sonnensegel?

In der Praxis haben sich 2,7 bis 3,5 Meter mit Blick auf die Höhe als funktional erwiesen. Bedenken Sie, dass ein Sonnensegel ein Gefälle von bis zu 30 Grad aufweisen kann. Daher ist es wichtig, mit einer ausreichenden Höhe zu starten. Sie sollten sicherstellen, dass der Bereich unter dem Sonnensegel je nach Neigung auch an der niedrigsten Stelle noch begehbar ist. Daher ergibt es wenig Sinn, die höchste Verankerung in einer Höhe von knapp über 2 Metern zu fixieren.
Auf die richtige Befestigung kommt es an.

Die lässig-luftige Wirkung passt nicht nur zum Sommer, sie ist auch das optische Markenzeichen eines Sonnensegels. Es versteht sich aber von selbst, dass ein Sonnensegel gut verankert sein muss, um Wind standhalten zu können. Mit Karabinern, Spannschrauben und Wandhalterungen lassen sich kleinere Sonnensegel auf Maß sehr stabil fixieren. Bei sehr großen Modellen kann ein Mast integriert werden, um für eine hohe Stabilität der gesamten Konstruktion zu sorgen. Bei Sonnenmax können alle Komponenten, die für die Installation notwendig sind, direkt im Bestellvorgang ausgewählt werden.

Aus welchem Material bestehen Sonnensegel auf Maß?

Und worauf kommt es für langlebige Qualität an? Meistens handelt es sich um funktionale Kunstfasern, die sehr robust sind und so trotz stetiger Witterungseinflüsse mit einer langen Lebensdauer punkten. Durch Imprägnierung bzw. eine spezielle Beschichtung kann die Oberfläche des Segels Wind und Wasser abweisen, sodass sich die genießbare Schutzfunktion nicht nur auf UV-Licht erstreckt. Nicht nur das Tuch selbst, sondern auch Befestigungsmaterialien müssen stabil sein und enormen Zugkräften durch Wind bis zu einer gewissen Stärke standhalten können. Mit Blick auf den Schutz vor Sonnenstrahlen sollte ein hoher UV Standard (z. B. 801) eingehalten werden.
Das stellt andere Lösungen in den Schatten ...

Sonnensegel auf Maß von Sonnenmax sind in vielen modernen Farben erhältlich. Die Stoffe sind hitzeresistent, schimmelabweisend sowie feuerhemmend. Diese funktionalen und sicherheitsrelevanten Eigenschaften erweisen sich im Lebensalltag als wichtige Vorteile. Spinndüsengefärbtes Olefin steht exemplarisch für die hohen Qualitätsansprüche, die auch durch die Öko-Tex-Standard-Zertifizierung bestätigt werden. Der Stoff des Sonnensegels ist bei 40 Grad waschbar und er kann bei Temperaturen von bis zu 110 Grad gebügelt werden.

Sonnensegel auf Maß konfigurieren bei Sonnenmax

Sonnenmax bietet Schattensuchenden die Chance, hochwertige Sonnensegel auf Maß nach individuellen Vorstellungen fertigen zu lassen. Kunden haben mit dem übersichtlichen Online-Konfigurator mit wenigen Angaben die Möglichkeit, eine Maßanfertigung bald schon installationsbereit in den Händen zu halten. Durch die Wahl unterschiedlichster Formen und Ausmaße wird jedes Segel zu einem Unikat, das sich flexibel installieren lässt.
Insgesamt stehen Kunden bei der Individualisierung eines Sonnensegels 37 Farben zur Wahl, um die eigenen Designvorstellungen von sommerlicher Leichtigkeit umsetzen zu können. Durch die Echtzeit-Illustration entsteht bereits beim Bestellvorgang ein sehr konkreter Eindruck vom Sonnensegel auf Maß. Bei der Bestellung haben Kunden die Option, sämtliches Befestigungsmaterial zu bestellen. Sie entscheiden sich somit bei Sonnenmax für ein ganzheitliches System, für das praxiserprobte Montageanleitungen zur Verfügung stehen. Falls es noch exklusiver oder einzigartiger sein soll, können Interessenten ihre Wünsche für eine Sonderanfertigung äußern.

Bildquelle:
Pixabay.com