Anzeige

Auf Pump: Wofür Verbraucher in Deutschland am häufigsten Kredite aufnehmen

Bereitgestellt von Impuls

Der Kredit ist eine der effektivsten Möglichkeiten, wie Verbraucher schnell und unkompliziert an Geld gelangen, Bonität vorausgesetzt. Allerdings ist er auch mit Kosten verbunden, die einen Vergleich des Angebots sinnvoll machen. Wer weniger auf Banken, sondern auf Privatkredite setzt, kann einen Kredit von 3000 Euro über Auxmoney aufnehmen und damit den akuten Liquiditätsbedarf decken. Doch was sind eigentlich die häufigsten Gründe, warum Kredite in Deutschland aufgenommen werden?

Die Mobilität – Kredite für PKW und Motorrad

Die Kreditaufnahme ist heute so einfach wie nie zuvor, selbst online lässt sich der Finanzbedarf mit einem unkomplizierten Antrag decken. Zwar gibt es auch immer wieder negative Meldungen, wie beispielsweise der Missbrauch von Daten, doch dank immer besser werdender Sicherheitstechnologien ist das Kreditwesen vertrauenswürdiger geworden. Einer der Hauptgründe für die Kreditaufnahme ist die Finanzierung eines Gebrauchtwagens oder Motorrads.

Leasing ist in der Beliebtheit gesunken, da eine zu lange Bindung an ein bestimmtes Fahrzeug nötig ist. Stattdessen setzen Verbraucher auf den Kauf von Gebrauchtwagen, die mittels Kredit finanziert werden. Der Vorteil zum Ratenkauf ist, dass die Rückzahlung in kleineren Raten möglich ist und es oft auch eine flexible Rückzahlungsmöglichkeit gibt.

Das Mobiliar – Kredite für Möbel und Kücheneinrichtung

Der Umzug in ein neues zu Hause oder der Wunsch nach einer neuen Einrichtung gilt laut einer Statista Umfrage als zweithäufigster Grund für eine Kreditaufnahme. Rund 20 Prozent der Teilnehmer gaben an, dass sie den Kredit für Möbel und Einrichtungsgegenstände aufgenommen haben. Die Alternative hierzu ist der Ratenkauf beim Möbelhaus, der nicht selten mit höheren Kosten einhergeht. Die Zinsen für einen Verbraucherkredit lassen sich bei sorgfältigem Vergleichen meist auf niedrigerem Niveau ansetzen.

Manchmal ist zudem ein spontaner Kredit nötig, zum Beispiel wenn die Waschmaschine plötzlich nicht mehr funktioniert oder ein Teil der Einrichtungen durch den Auszug des Partners nicht mehr vorhanden ist. Sparen ist dann keine Option, denn der Bedarf muss möglichst sofort gestillt werden.

Die Umschuldung – Kredit um Schulden zu bezahlen

Auf den ersten Blick erscheint die Kreditaufnahme zum Zwecke der Umschuldung sinnlos. Schulden machen, um andere zu bezahlen? In der Praxis hat es sich allerdings gezeigt, dass durch eine Umschuldung Zinsen gespart werden können. Ist ein teurer Kredit, mit einem hohen Zinssatz vorhanden, lohnt es sich, diesen abzulösen. Die Schuldsumme ist getilgt, es wird dann die Rückzahlung des neuen, weniger zinsintensiven Kredits, fällig.

Auch bei der Zusammenführung von Schulden kann sich die Kreditaufnahme lohnen. Verbraucher, die bei mehreren Gläubigern in der Kreide stehen, nutzen oft einen Kredit, um die Anzahl zu reduzieren. Anstatt jeden Monat Raten an verschiedene Institutionen zu bezahlen, kann nun eine Gesamtsumme abgezahlt werden, mit weniger Zinsen und besserer Übersicht.

Die Freizeit – Kauf von Computern und Unterhaltungselektronik

Spielekonsole, neuer Computer, Smart-TV – die Technik schreitet voran, doch die Anschaffungskosten werden immer teurer. Ein Gamer-PC kostet heute im Schnitt zwischen 1000 und 1500 Euro, eine Summe, die nicht jeder Verbraucher zur freien Verfügung hat. Der Ratenkauf im Shop ist zwar möglich, führt aber oft zu einer horrenden Kostenzunahme aufgrund von Zinsen. Die Aufnahme von Krediten zum Zweck des Kaufs hat sich daher bewährt. Weniger Gesamtkosten und der sofortige Erhalt des gewünschten Produkts stehen im Fokus.

Auch andere Sonderwünsche, zu denen teure Bekleidung, Schmuck oder Uhren gehören, führen gelegentlich zur Aufnahme eines Kredits. Insbesondere im Segment der Luxusuhren hat sich gezeigt, dass ein Investment zu einer guten Rendite führen kann. Daher ist es für einige Verbraucher rentabel, möglichst schnell und günstig, mit Hilfe eines Kredits zu kaufen und später die Rendite auf das erworbene Produkt zu genießen.

Die Reiselust – Kredite für den Urlaub

Eindrücke aus aller Welt sammeln, den eigenen vier Wänden den Rücken kehren und einfach mal rauskommen, so oder so ähnlich lauten die Wünsche jener, die einen Kredit für den Urlaub aufnehmen. Während die Camping-Reise mit dem Zug oft noch aus dem Haushaltsbudget finanziert werden kann, sieht es bei der Kreuzfahrt in die Karibik schon anders aus. Auf den Traumurlaub sparen? Für viele Verbraucher keine Alternative, denn wenn der Wunsch nach Urlaub besteht, soll dieser auch möglichst schnell in die Tat umgesetzt werden.

Ob für eine teure Safari, eine Luxusreise oder einen mehrwöchigen Urlaub auf den Malediven, die Kreditaufnahmen für die Erfüllung der eigenen Reiseträume wachsen. Und tatsächlich ist ein Urlaub heute auch deutlich teurer, als noch vor vielen Jahren. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und der Taschengeldbedarf sind immens gestiegen. Schwieriger wird es beim Wunsch auszuwandern, denn mit dem Ortswechsel und dem Wohnortwechsel kann es passieren, dass die Bank den Kreditvertrag kündigt. In diesem Fall ist es erforderlich, dass ein Wohnsitz in Deutschland beibehalten wird, damit die Kreditraten nach wie vor vom deutschen Konto bezahlt werden.

Freude am Feiern – Kredite für besondere Festlichkeiten

Der 50. Geburtstag oder die eigene Hochzeit – es gibt Feste, die nur einmal im Leben gefeiert werden. Eine Gartenparty mit Bier und Bratwurst reicht da einfach nicht, um die eigenen Bedürfnisse und die der Gäste zufriedenzustellen. Immer beliebter wird daher die Kreditaufnahme, um anstehende Feierlichkeiten nach allen Regeln der Kunst zu zelebrieren.

Als besonders kostenaufwendig haben sich Hochzeiten gezeigt. Nicht nur die Anschaffungskosten für Brautkleid und Smoking, sondern auch die Festlichkeiten selbst, verschlingen nicht selten tausende von Euro. Und da es sich hier um den schönsten Tag im Leben eines Paares handelt, ist der Wunsch nach Perfektion nur allzu verständlich. Um die Rückzahlung können sich die Eheleute dann gemeinsam kümmern.

Weiterbildung und Studium – der Kredit für die Bildung

Studentenkredite sind gang und gäbe, sie sichern vielen Studierenden das Überleben während der Lernzeit. Doch auch berufstätige Personen oder solche, die sich beruflich verändern wollen, greifen immer häufiger auf Kredite zur Bildung zurück. Um beispielsweise ein Fernstudium zu bezahlen, braucht es manchmal 2000 Euro und mehr, Rabatte gibt es nur, wenn die komplette Summe auf einmal bezahlt wird.

Die meisten Fernuniversitäten bieten zwar auch eine Ratenzahlung an, allerdings ist das mit erheblichen Mehrkosten verbunden. Es hat sich gezeigt, dass Bildung eines der lohnendsten Investments ist, denn durch zusätzliche Diplome oder Ausbildungsscheine können berufliche Neuerungen angestrebt werden. Lässt sich durch die Ausbildung oder das Fernstudium das Gehalt langfristig erhöhen, fällt die Rückzahlung des Verbraucherkredits nur noch halb so schwer.

Bildquelle:
Unsplash.com