Montag , 5. Dezember 2022
Anzeige
Anzeige

WordPress Agentur

Mittlerweile benötigt es wenig technisches Geschick, um eine Webseite online zu stellen. Dies ist Fluch und Segen zugleich. Denn: Wenn Firmen sich im Internet präsentieren, dann kann viel schiefgehen. Dabei sind die Ansprüche der Kunden gewachsen. In manchen Fällen mag es besser sein, keine Webpräsenz zu besitzen, als sich zu blamieren. Welche Möglichkeiten stehen der Firmenleitung zur Verfügung? Eine Option besteht darin, eine eigene IT-Abteilung aufzubauen. Gerade bei kleineren Betrieben ist dies jedoch wenig praktikabel. Eine WordPress Agentur kümmert sich um Konzeption, Entwicklung und Wartung von Internetseiten, die auf der beliebten Software aufbauen.

Warum gerade WordPress?

Die Geschichte von WordPress begann im Jahr 2003 als eine einfache Blogsoftware. Mittlerweile hat sich die Software aber zu einem leistungsstarken „CMS“ entwickelt. Die Abkürzung steht für „Content Management System“ und ermöglicht das einfache Einpflegen verschiedenster Webinhalte. Rund ein Drittel aller Internetseiten basieren mittlerweile auf WordPress. Zu den Verfechtern zählen auch große Konzerne wie Mercedes. Ein Grund hierfür ist, dass sich das System via Plug-ins leicht erweitern lässt. Auch das Design kann nach leicht nachträglich verändert werden.

Konzeption & Design vom Profi

Mittlerweile existieren tausende kostenlos nutzbare Designvorlagen. Als professionell agierende Firma ist es aber eine bessere Idee, die Internetpräsenz gemeinsam mit einem Experten zu gestalten. Es ist immer eine gute Idee, sich von der Masse der Konkurrenz durch ein einzigartiges Design abzuheben. Darüber hinaus gestaltet eine WordPress Agentur die Internetseite gemäß spezifischen Anforderungen. So können sich die Mitarbeiter auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Beratung und Handwerk

Eine gute WordPress Agentur zeichnet nicht nur dadurch aus, dass sie handwerklich gut aufgestellt ist. Als Ansprechpartner leistet sie auch Beratungstätigkeit und begleitet Projekte – auf Wunsch auch dauerhaft. Dies bedeutet unter anderem, dass die Arbeit an der Webpräsenz entlang eines strategischen Leitfadens erfolgt, der gemeinsam entwickelt wird. Möglicherweise soll die Webseite dazu dienen, die Marke zu festigen. Eventuell steht aber auch die Generierung von Interessenten im Vordergrund. E-Commerce Unternehmen hingegen möchten eine Steigerung der Verkaufszahlen erreichen.

Planung von Inhalten

Um sich gegenüber der Konkurrenz abzuheben, bedarf es einer zielgruppengerechten Planung von Webinhalten. Gemeinsam mit der Agentur wird entscheiden, wie sich das Unternehmen am besten präsentiert. Hierzu kann auch die Gestaltung von Social-Media-Inhalten sowie das Einbinden von Rich Media (Videos, Bilder, Snippets) in Texte gehören. Eine enge Verzahnung mit Marketingstrategien ist dabei das A und O.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Ohne Marketing ist es unwahrscheinlich, dass Besucher auf die Website gezogen werden. Suchmaschinenoptimierung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Dabei ist SEO keinesfalls eine Möglichkeit, um gratis User auf seine Website zu locken. Eine seriöse WordPress Agentur ist sich dessen bewusst. In Abstimmung mit dem Kunden werden realistische Ziele anhand des vorgegebenen Budgets erarbeitet. Dies ist auch deshalb wichtig, da die meisten Google-User auf die ersten drei Links auf der Suchergebnisseite klicken. SEO ist nur dann sinnvoll, wenn man sich nicht mit dem zweiten Platz zufriedengibt. Gute Agenturen beraten kompetent und setzen realistische Erwartungen.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Beim Suchmaschinenmarketing wird Direktwerbung auf den Ergebnisseiten geschaltet. Dies hat den Vorteil, dass die Maßnahme sofort greift. Im Gegensatz zu SEO muss nicht erst Monate gewartet werden, bis sich Resultate einstellen. SEM lässt sich auch leichter skalieren und ermöglicht ein schnelles Wachstum. Darüber hinaus lassen sich Ergebnisse gut analysieren. Die gewonnenen Daten können anschließend in weiteren Marketingkampagnen genutzt werden.

Fazit

Unternehmen mit einer IT-Abteilung, die über entsprechende Expertise verfügt, benötigen keine WordPress Agentur. Alle anderen Firmen sind gut beraten, ihre Webentwicklung in die Hände von Profis zu legen. Von der Konzeption (Inhalte und Design) bis hin zum Marketing (SEO, SEM) kann eine gute Agentur viel leisten.

Bildquelle:
Bild von StockSnap auf Pixabay