Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Anzeige

Gefahren und Risiken der Büroarbeit

Büroarbeit ist mit Gesundheitsgefahren und anderen Risiken eng verbunden. Viele Menschen wurden bereits verletzt. Syndrome wie OHS und Сarpaltunnel sind seit langem bekannt. Was diese Risiken sind und was zu tun ist, um die zu vermeiden - dies wird in dem Artikel besprochen.

Ergonomisch im Büro arbeiten

Für Büroangestellte tauchten so viele Schwierigkeiten auf, dass im Laufe der Zeit eine Disziplin erschien, die diese Probleme löste: die Ergonomie. Dies ist Wissen über die Schaffung von Arbeitsbedingungen, unter denen die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen viel geringer ist.
Aber die Menschen hören oft nicht auf ergonomische Ratschläge und deswegen leiden sie nach einer Weile unter verschiedenen Arbeitsunfällen.

Welche Gefahren warten also auf die Büroangestellte?

Elektrischer Schock

Das ist das größte Risiko. Es gibt viele Regeln zur Vermeidung von Stromschlägen. Hier sind einige davon:

  • keine Netzkabel mit kleinen Rissen oder anderen Beschädigungen im Büro verwenden,
  • alle Netzkabel sollten nicht zu kurz oder zu lang sein,
  • Steckdosen dürfen nicht überlastet werden. Sie sind für eine bestimmte Belastung ausgelegt.

Wenn man diese und viele andere bekannte Sicherheitsregeln beachtet, wird man das Risiko deutlich minimieren.

Das Pickwick-Syndrom

Oder Obesitas-Hypoventilations-Syndrom (OHS). Als Folge einer sitzenden Lebensweise. Dies ist ein Zustand, bei dem Menschen nicht tief und schnell genug atmen können, was zu einem niedrigen Sauerstoffgehalt und einem hohen Kohlendioxidgehalt im Blut führt.

Maßnahmen, die ergriffen werden können:

  • Gesundes Abnehmen,
  • Abschaffung von Alkohol und Schlafmitteln,
  • Sauerstoff Therapie,
  • und andere Wege.

Nacken- und Wirbelsäulenprobleme

Einer der Gründe ist das Sitzen an einem unbequemen Tisch und auf einem unbequemen Stuhl. Es gibt so viele Probleme mit Nacken und Wirbelsäule von sitzenden Arbeitern, dass sogar der Begriff „Büro-Syndrom“ aufgetaucht ist. Um das Verletzungsrisiko zu verringern, ist es besser, Büromöbel durch ergonomischere zu ersetzen (z. B. einen einfachen Büroschreibtisch durch einen höhenverstellbaren Schreibtisch ersetzen).

DDas Karpaltunnelsyndrom

Handverletzungen können durch langes Arbeiten mit der Computermaus vorkommen. Eines der bekanntesten ist das Karpaltunnelsyndrom (eine Verengung des Mittelhandnervs auf der Beugeseite des Handgelenks). Ein Ausweg aus dieser Situation wäre, die normale Maus durch eine ergonomischere vertikale Maus zu ersetzen. Dadurch bleibt die Hand während der Arbeitszeit in einem entspannten und natürlichen Zustand.

Fazit

Es ist besser, früher mit der Prävention zu beginnen. Dies wird die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen in Zukunft drastisch reduzieren.

Zusammenfassend lässt sich Folgendes tun:

  • den Lebensstil bei der Arbeit so mobil wie möglich gestalten,
  • beim Sitzen auf die Körperhaltung achten,
  • einen höhenverstellbaren Schreibtisch und einen ergonomischen Stuhl besorgen,
  • Sicherheitsregeln beachten.

Dann kann man viele Schwierigkeiten umgehen. Man sagt „besser spät als nie“, aber in diesem Fall ist es viel profitabler, jetzt anzufangen.

Bildquelle:
Bild von fancycrave1 auf Pixabay