Anzeige
Anzeige

Als Anfänger Trading lernen – der Ratgeber

Die Zeit, in der das Geld auf dem Konto liegen gelassen wird, ist vorbei. Aufgrund der immer weiter sinkenden Zinssätze ist es für die wenigsten Menschen attraktiv, ihr gesamtes Erspartes auf dem Konto zu belassen. In diesem Zusammenhang kamen diverse Anlagemöglichkeiten ins Gespräch. Egal, ob sich Anleger für die Investition in Aktien, den Kauf einer Wohnung oder für den Erwerb von Gold entscheiden – die modernen Anlagemöglichkeiten sind bedeutsam, um den größtmöglichen Nutzen aus dem Geld herauszuholen. In diesem Artikel erfahren Neugierige alles zum Thema „Traden lernen“.

Traden für Anfänger – was muss berücksichtigt werden?

Es gibt einige Punkte, die essenziell sind, um gut in das Aktiengeschäft einzusteigen. Deshalb macht es Sinn, ganz von vorne zu starten.

Was ist Traden?

Unter Trading versteht man das Handeln von Wertpapieren. Das Wort „Trading“ heißt übersetzt auch „handeln“.
Der Börsenmarkt legt dabei den Preis für ein Asset automatisch fest. Das gelingt ihnen durch die Anzahl der Kontrakte – das ist das Volumen von Käufer und Verkäufer. Anders erklärt: Damit das Aktiengeschäft überhaupt laufen kann, braucht es immer einen Käufer und einen Verkäufer, die sich dann gegenseitig bespielen. Weitere hilfreiche Informationen können Leser in diesem Artikel erfahren: https://www.trading-fuer-anfaenger.de/.

Wo kann man traden?

Es gibt verschiedene Vermögenswerte, die man handeln kann. Diese bezeichnet man im Fachjargon auch als Assets. Zu den beliebtesten gehören beispielsweise:

  • a) Aktien

    Diese Variante ist wohl eine der bekanntesten. Auf dem Aktienmarkt gibt es häufig große Schwankungen, besonders dann, wenn es wirtschaftliche Einbrüche (Covid-19 oder die Wirtschaftskrise von 2008) oder Höhepunkte gibt. Als Anleger können Menschen ein Teil eines Unternehmens sein, d. h. es werden Aktien von einer bestimmten Aktiengesellschaft gekauft. Durch die Kursunterschiede oder die Auszahlung einer Dividende können Aktionäre Geld verdienen.

  • b) Währungen

    Wer ganz neu startet, kann mit dem Forex-Markt beginnen. Hier werden Währungen getauscht; es funktioniert folgendermaßen: Anleger investieren in eine bestimmte Währung und verkaufen gleichzeitig eine andere Währung. Am Ende des Geschäftes werden die Währungen wieder zurückgetauscht. Durch die Differenz des Wertes, der sich infolge dieses Handels ergibt, erhalten Anleger einen Gewinn.
    Haben Neulinge wenig Geld zur Verfügung, kann der Handel mit Währungen eine ideale Lösung sein.

  • c) ETFs

    Ein weiterer Markt, der hauptsächlich auch von Anfängern genutzt wird, sind die ETFs. Darunter versteht man den sogenannten Exchange Traded Fund, es ist ein börsengehandelter Indexfonds, der einen anderen Index abbildet, zum Beispiel den DAX. Dadurch, dass man hier den Aktienmarkt nicht genau kennen muss, eignet sich die Investition in ETFs hervorragend für Anfänger. Mehr dazu lesen Neugierige in diesem Artikel.

Richtig traden: Was muss berücksichtigt werden?

Um nachhaltig erfolgreich zu sein, sollten sich Neulinge genügend Zeit lassen, um wirklich gute Ausschüttungen zu erzielen. Es gibt kein Grund zur Sorge, wenn nicht sofort hohe Dividenden ausgezahlt werden.

Das Investieren in Aktien mit einem kleinen Kapital dient in erster Linie der Möglichkeit, sich in ein paar Jahren tolle Dividenden ausschütten zu lassen bzw. die Aktien zu verkaufen. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass es nicht erforderlich ist, sofort die höchsten Gewinne zu erzielen.

Beim Online Traden ist es zudem bedeutsam, dass nicht das gesamte Geld, das Menschen zur Verfügung steht, investiert wird. Bevor also mit einer bestimmten Geldsumme Aktien gekauft werden möchten, ist es notwendig zu schauen, ob noch ein bisschen Geld beiseitegelegt werden möchte. Experten betonen, dass es sinnvoll ist, ein paar Monatsmieten auf dem Konto zu lassen. So können spontane Kosten ohne Probleme beglichen werden.

Börsenmarkt kennenlernen: das A und O, um erfolgreich zu sein

Wer mit Traden Geld verdienen möchte, braucht zahlreiche Erfahrungen. Eine der wichtigsten ist sicherlich das Kennenlernen vom Börsenmarkt. Nur wer die wirtschaftliche Lage bzw. die diversen Unternehmen kennt, kann sinnvolle Entscheidungen treffen. Hat man sich noch nie mit diesen Themen auseinandergesetzt, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt.
Dafür reicht es nicht aus, täglich ein bisschen Zeitung zu lesen. Es ist bedeutend, dass auch die komplexen Zusammenhänge zwischen den globalen Veränderungen im Bereich der Wirtschaft verstanden werden. Natürlich müssen auch die Bilanzen der Unternehmen, in die investiert werden möchte, studiert werden. Nur so kann man am Ende ein gutes Ergebnis erzielen und viele Probleme ausschließen.

Bildquelle:
Pexels