Anzeige
Anzeige

Der Traum vom Gartenhaus

Ein eigenes Häuschen zu besitzen, und sei es noch so klein, ist der Traum vieler Menschen, denn ein Dach über dem Kopf spendet Geborgenheit und das Gefühl, zu Hause zu sein. Aus gutem Grund sind Schrebergärten mit Laube sehr beliebt. Hier findet man einen Rückzugsort zum Entspannen und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Wer ein Gartenhaus bauen möchte, findet sich mit einer Vielfalt an Möglichkeiten konfrontiert.

Die Vorteile einer guten Planung

Wer ein Stück Land besitzt, sollte den Platz möglichst gut ausnutzen. Mit ein paar Veränderungen entsteht eine idyllische Wohlfühloase mitten im Grünen. Zu den ersten Anschaffungen gehört zumeist ein Gartenzaun zur Begrenzung und zur Schaffung einer privaten Atmosphäre. Meist wirkt dann das Grundstück immer noch recht kahl. Mit Beeten und Gehwegen lässt sich der Garten strukturieren und formen. Was jetzt noch fehlt, ist ein Gartenhaus für den gemütlichen Aufenthalt und auch zum Aufbewahren von Hacke, Schaufel, Spaten und anderen Utensilien. Die Verwirklichung dieses Traums ist einfacher als gedacht, denn große Bauarbeiten sind zumeist gar nicht nötig. Heutzutage gibt es Gartenhäuser online in vielen verschiedenen Größen und Varianten zu kaufen. Das Risiko, dass etwas schiefgeht, ist bei diesen vorgefertigten und vielfach erprobten Modellen sehr gering. Wer ein Gartenhaus in Eigenregie errichtet und sich selbst als Handwerker betätigt, erlebt nicht selten die ein oder andere böse Überraschung. Oft ist der Materialverbrauch höher als vorerst veranschlagt. Manchmal klappt das mit dem Selberbauen doch nicht so gut, sodass letztendlich ein Fachmann ran muss. Und der ist teuer. Solche Missgeschicke passieren freilich nicht nur Privatleuten. So hat man sich zum Beispiel bei den Kosten für die Bundesgartenschau in Rostock verkalkuliert. Auch ein Gartenhaus will gut geplant sein, damit der finanzielle Aufwand am Ende nicht das Budget übersteigt. Wer ein Fertigmodell online bestellt, kennt den Preis im Voraus.

Die Gestaltungsmöglichkeiten im Garten

Dass Gartenhaus nicht gleich Gartenhaus ist, zeigt ein Blick ins Sortiment. Es gibt die unterschiedlichsten Modelle mit allerlei Raffinessen. Sehr beliebt ist zum Beispiel ein Gartenhaus mit Anbau. Dieses verfügt über eine Veranda beziehungsweise eine überdachte Terrasse. Somit ist es möglich, bei schönem Wetter draußen zu sitzen und zum Beispiel Gartenfeste zu veranstalten. Als sehr praktisch erweist sich der angegliederte Raum. Dieser bietet Schutz vor der Witterung und lässt sich als Aufbewahrungsort nutzen. Die Sache hat nur einen Haken: Nicht überall ist das Errichten eines Gartenhauses ohne Baugenehmigung möglich. Hier lohnt sich ein Blick in den Bebauungsplan, den manchmal ist hier die Erlaubnis zum Bau eines solchen Häuschen bereits gegeben. Häufig sind Gartenhäuser bis zu einer bestimmten Größe genehmigungsfrei. Es gibt hierfür keine deutschlandweit einheitlichen Regelungen, sondern das unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland und von Kommune zu Kommune. Ähnliche Regelungen gelten für das Bohren eines Brunnens. Auch hier ist eine Abklärung mit der Behörde nötig.

Mehr als nur ein Gartenhaus

Ein Gartenhaus gehört zum Standard. Darüber hinaus gibt es weitere interessante Ideen, die ein wenig Luxus in den Garten zaubern. Eine Blockhaussauna erhöht zum Beispiel den funktionalen Wert des Gartens gewaltig. Ebenfalls sinnvoll und zugleich wunderschön ist ein Gartenteich, der sich gut mit einem Springbrunnen oder Wasserspiel optisch aufwerten lässt. Noch genialer sind Schwimmteiche, die im Sommer für Erfrischung sorgen.

Bildquelle:
Pixabay.com