Donnerstag , 27. Januar 2022
Anzeige
Anzeige

Alltägliche Maßnahmen zum Schutz vor Corona

Covid-19 ist in vollem Gange und das schon seit fast 2 Jahren. Vor allem aber die stetig neuen Varianten des Virus treiben uns die Schweißperlen auf die Stirn. Zu Ihrem Schutz möchten wir Ihnen daher unsere besten alltäglichen Maßnahmen zum Schutz vor Corona vorstellen.

Schutz durch AHA+L+A

Haben Sie schon von der AHA+L+A Formel gehört? Nein? Dann möchten wir Ihnen diese hier gerne näher erläutern, sodass Sie sich effektiv vor Corona schützen können. Die AHA+L+A Formel steht für “Abstand halten, Hygiene beachten, täglich im Alltag eine Maske trafen, die Wohnung oder das Haus lüften und zugleich die Corona-Warn-App verwenden”. Weiter Informationen haben wir hier für Sie!

Abstand halten

Beachten Sie, dass Sie im Alltag rund 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten sollten. Sei es beim Einkaufen, auf der Arbeit oder auch in der Universität. Versuchen Sie es so gut wie möglich durchzuführen und machen Sie auch die Menschen in Ihrem Umfeld darauf aufmerksam.

Hygiene beachten

Hygiene ist das A und O, wenn es um den Schutz vor Corona geht. Nicht nur sollten Sie anderen Menschen nicht ins Gesicht husten, sondern Ihrem Arm verwenden. Zugleich empfehlen wir auch regelmäßig die Hände zu waschen. Hierbei lohnt es sich ein Desinfektionsmittel ohne Alkohol zu kaufen, denn so können Sie auch unterwegs Ihre Hände reinigen, sollte mal kein Badezimmer in der Nähe sein.

Maske tragen

Nicht nur sollten Sie 1,5 Meter Abstand halten, sondern zugleich auch noch eine Maske tragen, um sich vor Corona zu schützen. Die Wahrheit ist aber auch, dass es manchmal einfach nicht möglich ist den Abstand zu halten, sosehr man es auch versucht. Hierbei bietet Ihnen die Maske dennoch guten Schutz.

Regelmäßig lüften

Ob auf der Arbeit oder auch daheim, versuchen Sie regelmäßig zu lüften. Besonders sinnvoll ist dies, wenn Sie sich im Auto mit mehreren Personen befinden.

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App kann auch genutzt werden, denn diese wird Sie darauf aufmerksam machen, wenn Sie Begegnungen mit Infizierten hatten. Zugleich können Sie Ihr Impf-Zertifikat und auch das Genesenen-Zertifikat hochladen, um dies im Alltag zu nutzen.

Welche Atemschutzmasken bieten den besten Schutz?

Atemschutzmasken spielen mittlerweile in unserem Alltag eine wichtige Rolle. Ob schnell ein Gang zum Supermarkt oder auch auf der Arbeit, eine Maske darf nicht fehlen. Doch, wie finden Sie die richtige Maske für sich und vor allem, welche Maske bietet den besten Schutz?

Einwegmasken

Einwegmasken sind hervorragend im Alltag, doch sollten diese auch wirklich nur einmal genutzt werden. Viele Menschen halten sich allerdings nicht daran und bewahren diese möglicherweise noch in einer Plastiktüte auf, wo sich Viren und Bakterien richtig wohlfühlen. Wir empfehlen die Einwegmasken tatsächlich nur einmal zu nutzen, um den vollen Schutz zu gewährleisten.

Medizinische Gesichtsmasken

Die medizinischen Gesichtsmasken sind ebenfalls ausgezeichnet, wenn diese richtig sitzen. Leider tragen manche Menschen die Masken nicht über der Nase. Beachten Sie, dass die medizinische Gesichtsmaske nur für einen kurzen Zeitraum geeignet ist.

Atemschutzmasken mit FFP-Filter

Die Atemschutzmasken mit FFP-Filter sind die besten Optionen, die es aktuell auf dem Markt gibt. Diese Maske liegt am Gesicht an und verhindert die mögliche Ansteckung mit Corona am besten. Der Filter fängt selbst die kleinsten Partikel ab und schützt Sie so ideal!

Natürlich Impfen und auch Testen

Ob Moderna, Johnson&Johnson oder Pfizer Biontech, Sie haben die Qual der Wahl, wenn es um die Impfung geht, doch das Wichtigste ist, sich auch impfen zu lassen. So wird die Chance sich zu infizieren vermindert. Falls Sie doch krank werden sollten, ist der Krankheitsverlauf erheblich milder als ohne Impfung.

Sie husten viel und fühlen sich nicht ganz so gut? Dann machen Sie einen Test bevor Sie sich wieder unter die Leute begeben. Hierbei reicht ein Schnelltest aus, den Sie ganz einfach Zuhause durchführen können. Sollte dieser positiv ausfallen, empfehlen wir Ihnen einen Gang zum nächsten Test-Zentrum, um einen PCR-Test durchführen zu lassen.

Bildquelle:
Unsplash.com