Papierhochzeit: Der erste Hochzeitstag darf gebührend gefeiert werden

Zynische Zungen würden behaupten, ein Jahr Ehe sei nichts, was man feiern müsste. Doch der erste Hochzeitstag ist etwas ganz Besonderes: Er ist der erste von hoffentlich zahlreichen gemeinsamen Jahrestagen, der erste Meilenstein auf dieser spannenden Reise namens Ehe. Genau ein Jahr, nachdem die Hochzeitsglocken geläutet haben, ist man im gemeinsamen Alltag angekommen. Zusammen hat man sich von Vertrauten zu Verlobten und letztlich zum Ehepaar entwickelt.

Ja, der erste Hochzeitstag verdient es also, gebührend gefeiert zu werden.

Ein unbeschriebenes Blatt Papier

Warum trägt der erste Hochzeitstag den Namen Papierhochzeit? Nun, Papier ist dünn, es kann reißen – in der Tat ist die Ehe noch frisch und das Paar musste meist noch keine herausfordernden Situationen meistern.

Es existiert noch eine zweite, weitaus romantischere Annahme darüber, was die Papierhochzeit symbolisieren soll: Nämlich die gemeinsame Geschichte eines Ehepaares, die erst noch geschrieben werden will. Was könnte diese aufregende Reise besser beschreiben als ein leeres Blatt Papier.

Zeit für neue Traditionen?

Je länger man verheiratet ist, desto größer feiert man. Viele Eheleute laden zur Silbernen oder Goldenen Hochzeit sogar all die Gäste ein, die auch bei der Hochzeitsfeier viele Jahre zuvor anwesend waren. Ein Fest ist bei der Papierhochzeit nicht gängig. Das bedeutet aber keinesfalls, dass es nicht ein paar Traditionen gibt, die das Paar zur Feier des Tages wahren kann.

Viele Brautpaare frieren den obersten Stock ihrer Hochzeitstorte ein. Das Essen dieses Tortenstückes am ersten Hochzeitstag soll den Grundstein für weitere schöne Jahre legen. Auch das gemeinsame Ansehen von Videos oder Fotos der Hochzeitsfeier ist ein beliebtes Ritual zur Papierhochzeit. Viele Ehepaare entscheiden sich allerdings dazu, eine ganz eigene Tradition zu begründen.

Was schenkt man zur Papierhochzeit?

Viel Papier

Die meisten Paare schenken sich jedes Jahr eine Kleinigkeit zum Hochzeitstag, warum also nicht auch schon am allerersten Jubiläum? Wer persönliche Geschenke selbst gestalten kann, wie z. B. ein Leinwandbild, sollte das tun, denn nichts drückt die emotionale Bindung besser aus. Besonders begehrt sind zur Papierhochzeit natürlich Dinge aus Papier, doch der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Briefe, Karten, Fotos, Landkarten von bedeutsamen Orten oder ein Buch. All diese Dinge passen thematisch besonders gut zum ersten Hochzeitstag, der unter dem Motto Papier steht. Hauptsache, der Ehepartner spürt, dass Herzblut im Geschenk steckt.

Geschenkideen, die begeistern

Wird ein Geschenk zum Hochzeitstag mit Bedacht ausgewählt, kommt es in der Regel auch gut beim Beschenkten an. Dennoch fehlen uns oft die passenden Geschenkideen: Was kann man einem Menschen schenken, den man liebt, der aber alles zu haben scheint, was er braucht oder will?

Personalisierte Geschenke voller Emotionen

Das Schlimmste, was mit einem lieb gemeinten Geschenk passieren kann, ist, dass es bald in der nächsten Ecke landet, sei es, weil es unpraktisch ist, weil es kaputtgeht oder weil es nicht gefällt. Personalisierte Geschenke kommen aber eigentlich immer gut an. Der Clou ist es, etwas zu personalisieren, das zeitlos ist und Gebrauch findet.

Leinwandbilder mit individuell gestaltbaren Elementen, die die Geschichte des Paares widerspiegeln, sind zeitlos und werten jeden Raum im gemeinsamen Zuhause auf. So wird man selbst an einem Tag, der mit unschönen Streitereien durchzogen ist – denn auch diese Tage wird es geben – daran erinnert, dass man eine gemeinsame Geschichte hat, die man fortschreiben möchte, wie ein leeres Blatt Papier, das Stück für Stück mit Leben gefüllt wird. Auch die ursprünglich leere Leinwand greift diesen Gedanken auf.

Zweisamkeit

Wer nichts Materielles schenken möchte, kann etwas schenken, was den meisten Eheleuten fehlt: Paarzeit. Vor allem, wenn schon Kinder da sind, kommen gemeinsame Aktivitäten viel zu kurz, und damit leider oft auch die Romantik und Erotik. Kurztrips übers Wochenende oder auch abenteuerliche Outdoor-Aktivitäten schweißen zusammen und liefern neue Geschichten für das gemeinsame Blatt Papier, die Ehe.

Ist das Budget klein, ist ein Kinoabend oder ein gemeinsames Essen im Lieblingsrestaurant eine geeignete Idee. Wichtig ist es nur, sich gegenseitig zu zeigen, wie wertvoll einem die Zeit zusammen ist.

Bildquelle:
Foto von Snapwire von Pexels