Anzeige
Anzeige

NetEnt – eine Erfolgsgeschichte der iGaming-Ära

Das Online-Glücksspiel, auch als iGaming bekannt, hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem riesigen Wirtschaftszweig entwickelt. Einer der bekanntesten Spielentwickler der Branche ist das schwedische Unternehmen NetEnt, das in Europa zu den Marktführern gehört. Kürzlich gelang NetEnt auch der Sprung in die USA. Damit zählt es zu den erfolgreichsten Digitalexporten Europas. Die Video Slots des Studios genießen weltweit einen guten Ruf.

Firmengeschichte

NetEnt wurde 1996 unter dem Namen Net Entertainment in Stockholm gegründet. Damit war es eine der wenigen Firmen, die schon in den Anfangstagen des Internets das Potential von virtuellen Casinospielen erkannten. Nur elf Jahre nach der Gründung ging NetEnt in Stockholm an die Börse und zementierte damit seinen Status als führender Player in der Branche. Bis 2018 eröffnete das Unternehmen Standorte in Polen, Malta, der Ukraine, Gibraltar und den USA und stellte dabei mehr als 1000 Mitarbeiter ein. Im wichtigen nordamerikanischen Markt konnte NetEnt durch Kooperationen mit führenden Casinoanbietern wie dem Hard Rock Casino in Atlantic City sowie BetMGM Fuß fassen und stach damit die internationale Konkurrenz aus. 2020 wurde NetEnt zum Preis von 2 Milliarden US-Dollar an die schwedische Evolution Group verkauft, wird aber weiterhin als eigenständige Firma geführt.

Bekannteste Spiele

In der echten Welt oder im Cyberspace, in Las Vegas oder in Monte Carlo – wer bei einem namhaften Casino durch den Spielkatalog stöbert, stößt unweigerlich auf die Video Slots von NetEnt. Zu den berühmtesten gehören beispielsweise Starburst, Gonzo’s Quest und Dead or Alive. Insgesamt hat das Entwicklungsstudio dutzende von Titeln im Angebot und veröffentlicht im Monatsrhythmus neue Spiele. Zwei Stärken heben NetEnt von der Konkurrenz ab: Zum einen hat das Studio ein untrügliches Gespür für die Themen, die beim Publikum gut ankommen. Dabei ist es auch bereit, viel Geld in die Lizenzen für Spiele wie Knight Rider, Narcos oder Jumanji zu investieren. Diese Strategie zahlt sich aus, denn NetEnt kann überdurchschnittlich viele Slots auf der Startseite von Online Casinos platzieren. Zum anderen investiert NetEnt deutlich mehr in innovatives Gameplay, während viele Konkurrenten sich darauf beschränken, die gleiche Formel immer wieder mit einem neuen Anstrich zu versehen.

Ausblick

Mit der Übernahme durch Evolution Gaming hat sich für NetEnt vieles geändert. Durch die Fusion ist ein Unternehmen entstanden, das auf dem europäischen iGaming-Markt unangefochten an der Spitze steht. Es ist wahrscheinlich, dass die Evolution Group auf dieser Basis auch weltweit eine Führungsrolle anstreben wird. Um die Marke NetEnt müssen sich Spieler aber keine Sorgen machen, denn die Evolution Group möchte sie auch langfristig beibehalten. Der Ruf, den sich NetEnt mit seinen Sloterfolgen aufgebaut hat, ist zu wertvoll, um die Sparte einzustellen. Vor allem die renommierte Kreativabteilung dürfte weiter ausgebaut werden.

Im digitalen Bereich geben auch in Europa vor allem US-Firmen den Ton an. Umso erfreulicher ist es, wenn einheimische Unternehmen sich als Marktführer etablieren können und selbst den Sprung über den Großen Teich schaffen. Mit seiner führenden Position im Bereich der Video Slots ist NetEnt damit eine echte europäische Erfolgsgeschichte und ein weiterer Beweis für die Stärke Schwedens als Standort für digitale Technologien.

Bildquelle:
Pixabay.com