Anzeige
Anzeige

Die besten Skigebiete in Österreich

Skifahren im österreichischen Teil der Alpen ist für viele Wintersportler die erste Wahl für den Winterurlaub. Die Alpen umfassen fast zwei Drittel unseres Nachbarlandes und erstrecken sich über knapp 53.000 km². Der Großglockner mit einer Höhe von 3.798 m im Hohe Tauern Gebirge ist der höchste Berg der österreichischen Alpen. Wer seine Ski an Weihnachten packen und in den Winterurlaub fahren möchte, kann unter vielen unterschiedlichen Skigebieten wählen. Wir haben uns die schönsten Wintersportregionen in Österreich angesehen.

Ischgl und Samnaun in der Schweiz

Hier wird der Skiurlaub zu einem unvergesslichen Ereignis. Ischgl muss man einfach erlebt haben. Mitten in den Tiroler Alpen gelegen kommen Wintersportler in 2.872 Metern Höhe voll auf ihre Kosten. Das 515 ha große Skigebiet Silvretta Arena verbindet Ischgl mit dem Schweizer Wintersportort Samnaun. In dem größten und schneereichsten Skigebiet in den Alpen finden Wintersportler 238 km Piste und 45 Liftanlagen. Die Unterkünfte in Ischgl sind gehoben und meist im 4-Sterne Bereich angesiedelt. In der Skisaison von Ende November bis in den Mai sorgen Auftritte internationaler Stars und zahlreiche Après-Ski Partys für eine abwechslungsreiche Alternative an pistenfreien Tagen.

Saalbach-Hinterglemm

Saalbach-Hinterglemm liegt im österreichischen Bundesland Salzburg. Die quirlige Gemeinde im Pinzgau zählt insgesamt 2.827 Einwohner und lebt hauptsächlich von seinem Tourismus. Wintersportlern stehen zum Ski- und Snowboardfahren rund 27 Pistenkilometer in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. In Saalbach-Hinterglemm kommen auch Langlauf Fans auf ihre Kosten, denn das Skigebiet bietet über 10 km gespurte Loipen. Eislaufplätze und Rodelbahnen sorgen bei Nicht-Skifahrern(m/w/d) ebenfalls für einen aktiven Winterurlaub.

Serfaus-Fiss-Ladies

Serfaus-Fiss-Ladies beschreibt ein komplettes Skigebiet im Tiroler Inntal. Der Zusammenschluss aus 3 Gemeinden wird auch als Sonnenterrasse bezeichnet und bietet über 200 Pistenkilometer, von denen rund 150 km künstlich beschneit werden können. 119 km Langlaufloipen, 10 km Rodelbahnen sowie Winterwanderwege bieten ein Wintersporterlebnis für die ganze Familie. Selbst die kleinsten Wintersportler/-innen sind in den Skischulen und in der Kinderbetreuung bestens aufgehoben.

Obertauern

Obertauern ist das Skigebiet in den österreichischen Alpen, in dem es am meisten schneit. Fast 9 Meter Neuschnee fallen in der Region innerhalb der Saisonzeit von November bis in den Mai hinein. Kein Wunder also, dass die rund 100 Pistenkilometer jedes Jahr viele Winterurlaubs-Fans anzieht. Wintersportler/-innen, die sich gerne Herausforderungen stellen, finden in der Region die Gamsleiten II. Mit einem Gefälle von über 90 % gehört sie zu den steilsten Abfahrten in der Alpenregion.

Sölden

Selbstverständlich darf Sölden unter den besten Skigebieten nicht fehlen. Vor allem nicht für Fans des einmaligen James Bond Darstellers Daniel Craig, der in Sölden für „Spectre“ vor der Kamera stand. Als selbst ernannter Herzschlag der Alpen bietet Sölden nicht nur 144 schneesichere Pistenkilometer für Skifahrer/-innen und Snowboarder/-innen, sondern auch 2 Gletscher, sowie mehrere erschlossene 3.000-er Gipfel für den Winterspaß. Nach der Pistenzeit sorgt ein abwechslungsreiches und lebendiges Après-Ski Programm für eine Mordsgaudi im Winterurlaub.

Innsbruck

Winterurlauber/-innen, die nicht jeden Tag im Schnee verbringen möchten, sind in Innsbruck hervorragend aufgehoben. An einem Tag Skifahren und am anderen Tag die Stadt Innsbruck erleben und durch die Geschäfte bummeln. Beides geht bei einem Winterurlaub in Innsbruck, die auch gerne als heimliche Hauptstadt der Alpen bezeichnet wird. Innsbruck liegt direkt am Fuße der Tiroler Nordkette und wird von hohen Bergen umrahmt. Rund um Innsbruck sorgen 13 Wintersportgebiete für abwechslungsreichen Pistenspaß. Entspannte Langlaufloipen und Freeride-Abfahrten, für jeden Wintersport ist hier gesorgt. Anfänger und Kinder sind auf kleineren Hängen, wie im Kinderland Rinn oder am Sonnberglift in Gries gut aufgehoben. Für Fortgeschrittene und Profis sorgt das größte Gletschergebiet Europas mit dem Stubaier Gletscher für ein grandioses Pistenerlebnis.

Ski Welt Wilder Kaiser – Brixental

Die Ski Welt Wilder Kaiser – Brixental gilt als eines der modernsten Skigebiete in Österreich. Sechs Bergbahnen stehen Schneefreunden in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel in Tirol zur Verfügung. 225 Pisten auf 284 km Gesamtlänge bieten viel Abwechslung für große und kleine Gäste. Für die Kleinsten stehen viele Abenteuer im Kinderprogramm auf dem Plan. Snowboarder/-innen und Freestyler können sich am Kaiserpark und dem Boarders Playground so richtig verausgaben. Als besonderes Highlight gilt das größte Nachtskigebiet Österreichs in der Region.

St. Anton am Arlberg

Wenn wir über die schönsten Skigebiete in Österreich schreiben, darf St. Anton am Arlberg selbstverständlich nicht fehlen. 305 Pistenkilometer im Bezirk Landeck verleiht dem Skigebiet Arlberg den 5. Platz der weltweit größten Skigebiete. Nicht nur für das Skifahren, sondern auch für das lebendige Nachtleben ist St. Anton bekannt. Diskotheken, Pubs und Bars reihen sich auf der Dorfstraße und an den Hängen entlang der Talabfahrten. Über 50 % der Gäste sind international, kein Wunder also, dass Englisch als „Kneipensprache“ in St. Anton im Vordergrund steht.

Mayrhofen

Wer sportliche Herausforderungen mag, der kommt am Actionberg Penken voll auf seine Kosten. Mit seinen 78 % Gefälle macht die Piste mit dem Spitznamen Harakiri Piste seinem Pseudonym alle Ehre. Der Penken Park ist für Snowboarder/-innen und Freestyler ein Paradies. Die riesige Rainbow-Box, die Mulitjib „Beastbox“ sowie die Wallride sorgen für viel Action im Schnee. Skifahrer, die es eher ruhiger und entspannt angehen lassen wollen, finden ihre Herausforderung am Berg Ahorn, allerdings ist die 5,5 km lange Talabfahrt auch hier eine Herausforderung für Skifahrer/-innen.

Snow Space Salzburg

Das beste, was die Berge zu bieten haben, verspricht das Snow Space Salzburg. Als ein Teil von Österreichs größtem Skiverbund Ski amadé sind die drei Skigebiete Flachau, Wagrain und St. Johann-Alpendorf ein besonders bei Familien beliebter Urlaubsort für die Skiferien. Gemütlich Carven lässt es sich am besten auf den 56 Pistenkilometern in Flachau. Sportlich Ambitionierte können auf der Weltcup-Abfahrt ihre persönliche Bestzeit ermitteln. Etwas gemütlicher geht es in Wagrain zu. Die höheren Lagen sind Sportlern vorbehalten, aber die blau markierten Talabfahrten sind ein perfekter Einstieg ins Wintervergnügen. In St. Johann stellen sich die Snowboardfahrer auf fast 28 km langen rot markierten Pisten dem sogenannten Trio Infernale. Gemeint sind die drei Pisten Hexenschuss, Schlangengrube und Habergeiss-Ritt.

Skifahren in Österreich

In Sachen Skiurlaub ist Österreich wohl eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Abwechslungsreiche Skigebiete, unglaubliche Landschaften und die österreichische Küche bieten einen wundervollen Weihnachtsurlaub nicht nur für Wintersportler/-innen. Auch Wanderfreunde und Ruhesuchende kommen in der Weihnachtszeit voll auf ihre Kosten. Und mal ehrlich – wer träumt nicht davon, Weihnachten am Kamin zu verbringen, während draußen der Schnee leise fällt?

Bildquelle:
Pixabay.com