Anzeige
Anzeige

7 Tipps für eine Flugreise ab Flughafen BER

Momentan fragen sich viele Urlauber, wie die Abläufe während der Corona Pandemie an den Flughäfen vonstattengehen und viele zweifeln sogar, ob sie überhaupt eine Flugreise antreten wollen, da sie befürchten, die Abläufe könnten zu kompliziert und anstrengend werden.

Zwar müssen gerade in der aktuellen Situation ein paar zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden, aber die Flugreise muss nicht zwingend stressig sein, wenn sie im Voraus gut vorbereitet wird.

Diese 7 hilfreichen Tipps helfen dabei, die Flugreise ab Flughafen BER stressfrei und sicher zu gestalten.

1. Online oder Mobile Check-in

Um die Prozesse am Airport möglichst kontaktlos zu halten, ist es am bequemsten, online über die App oder Webseite der gebuchten Fluggesellschaft einchecken. Wer nur mit Handgepäck reist, kann sich direkt zur Sicherheitskontrolle begeben. Die Reisekoffer können an den Baggage-Drop-off-Schaltern im Terminal abgegeben werden. Lufthansa Passagiere können zwischen 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr an den Schaltern 421-426 auch den Vorabend Check-in nutzen.

2. Pünktlich zum Terminal 1 anreisen

Flugreisen sind während der Corona-Pandemie aufgrund der geltenden Sicherheitsmaßnahmen sowie der Nachweis- und Dokumentationspflichten zeitaufwendiger geworden und es muss überall mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Umso wichtiger ist es, dass Passagiere rechtzeitig zum Flughafen anreisen und pünktlich mindestens zwei Stunden vor Abflug im Terminal sind. Auch mit Online Check-in sollten Passagiere trotzdem mindestens zwei Stunden vor Abflug am Terminal erscheinen.

Bis auf Weiteres werden am Flughafen BER alle Flüge im Terminal 1 abgefertigt.

3. Die Anreise zum Flughafen planen

Bereits die Anreise zum Flughafen sollte möglichst kontaktlos ablaufen. Daher empfiehlt es sich derzeit, mit dem eigenen Auto zu fahren. Der Flughafen BER ist gut an das Straßennetz angebunden und eine bequeme Anreise mit dem Auto ist möglich. Wichtig hierbei ist, sich vorab über mögliche Staus auf der Strecke informieren, damit kein Zeitdruck aufkommt.

4. Parken am Flughafen BER

Am besten ist es, sich vorab schon über die Parkmöglichkeiten am Flughafen zu informieren, damit am Abreisetag selbst nicht erst noch zeitaufwendig gesucht werden muss. Neben den offiziellen Parkhäusern am Flughafen BER gibt es auch noch private Anbieter in der nahen Umgebung, bei denen das Parken Flughafen Berlin Brandenburg zeitsparend und günstig möglich ist. Angeboten wird hier der praktische Parkservice mit Shuttle Transport oder der sehr komfortable Valet Service, bei dem man mit dem eigenen Wagen direkt bis zum Terminal vorfährt, wo ein Mitarbeiter des Parkplatzbetreibers das Auto übernimmt und für einen sicher auf dem gebuchten Parkplatz in der Nähe parkt. Am Tag der Rückreise bringt er den Wagen zurück zum Terminal, sodass man direkt einsteigen und die Heimreise antreten kann.

5. Gut vorbereitet durch die Sicherheitskontrolle

Um lange Wartezeiten bei der Sicherheitskontrolle zu vermeiden, ist die Anzahl der Handgepäckstücke derzeit limitiert auf nur ein Gepäckstück pro Person. Passagiere können selbst am besten dazu beitragen, den Ablauf der Sicherheitskontrollen zu beschleunigen, indem sie sich vorbereiten und nicht erst bei der Kontrolle anfangen, zu suchen und zu kramen. Tipp: Am besten werden neben dem Handgepäck auch direkt sämtliche Oberbekleidung (Jacken, Mäntel, Schals, Mützen etc.), und die Inhalte aus den Bekleidungstaschen, elektronische Geräte (Laptop, Tablet etc.) sowie der ordnungsgemäß gepackte und verschlossene Flüssigkeitsbeutel einzeln in die Kontrollwannen gelegt.

6. Corona Vorschriften beachten

Während des gesamten Abfertigungsprozesses am Flughafen und im Flugzeug selbst gilt Maskenpflicht (medizinische OP-Maske oder FFP2 Maske). Alle Reisenden sind zusätzlich verpflichtet, einen Nachweis (Test-, Impf- oder Genesenennachweis) darüber bei sich zu tragen, dass zum Zeitpunkt des Reiseantritts keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt. Auf der Ebene E1 in der Check-in-Halle befindet sich auch ein Medicare Testzentrum, das täglich von 4:00 bis 22:30 Uhr geöffnet ist.

Sowohl am Flughafen als auch im Flugzeug selbst muss unbedingt den Anweisungen des Personals Folge geleistet werden, damit die Abläufe geordnet und für alle Passagiere sicher vonstattengehen können.

7. Wichtige Reisedokumente griffbereit haben

Es ist wichtig, rechtzeitig vor dem Abflug die Einreisebestimmungen des jeweiligen Ziellandes zu prüfen und die hierfür notwendigen Unterlagen während der gesamten Reise vollständig ausgefüllt und jederzeit griffbereit bei sich zu haben. Zu den wichtigsten Dokumenten gehören vor allem: die persönlichen Reisedokumente (Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis), der

3G-Nachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis am besten in digitaler Form mit QR-Code) und die Einreisedokumente des jeweiligen Ziellandes (z.B. digitale Einreiseanmeldung)