Donnerstag , 22. Oktober 2020
In der Modewelt wird Karl Lagerfeld schmerzlich vermisst werden.

Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot

Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Das teilte das Modehaus Chanel am Dienstag in Hamburg mit. Vor einem Monat war noch über seinen Gesundheitszustand spekuliert worden, als er bei seiner Modenschau in Paris nicht zugegen war.

Karl Lagerfeld hat königliche Körper in Traumkreationen gehüllt und Outfits für Pop-Stars wie Madonna und Kylie Minogue entworfen. Nun ist der Modezar gestorben, wie der Modekonzern Chanel am Dienstag mitteilte. Nach eigenen Angaben kam Lagerfeld 1935 in Hamburg zur Welt. Als Geburtsjahre kursieren aber auch 1933 und 1938.

Es hatte zuletzt immer wieder Spekulationen um den Gesundheitszustand des Modemachers gegeben. Im Januar war er zum ersten Mal nicht bei der Chanel-Modenschau auf der Pariser Fashion Week zu sehen. Das Modehaus begründete sein Fernbleiben damals damit, dass Lagerfeld sich müde gefühlt habe.

Auch über seine Zähne wurde gesprochen. Normalerweise zeigt sich Lagerfeld schick und modisch gekleidet, immer ordentlich. In Paris trat er im November ungepflegt auf, vor allem seine schlechten Zähne sorgten für Schlagzeilen.

Lagerfeld wurde 1933 in Hamburg geboren. Fast 14 Jahre lebte er in Bad Bramstedt. Seinen Durchbruch schaffte er in Frankreich in den 50er Jahren, arbeitete unter anderem für Balmain, Patou und Chloé. Seit 1973 ist er Kreativdirektor bei Chanel und verantwortete den großen Aufstieg des Labels.