Anzeige
Das Kind wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen (Symbolbild). Quelle: imago images/Nordphoto

Vierjähriger stürzt auf Sportplatz in sechs Meter tiefen Schacht

In Grevenbroich ist ein vier Jahre altes Kind offenbar beim Spielen in einen sechs Meter tiefen Schacht gestürzt. Der Junge wurde schwer verletzt von seinem Vater gerettet und in eine Klinik gebracht. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar.

Grevenbroich. Ein vier Jahre alter Junge ist auf einem Sportplatz in Grevenbroich in einen Lichtschacht gestürzt und schwer verletzt worden. Der Schacht sei etwa sechs Meter tief, teilte die Polizei mit. Der Junge sei von seinem Vater gerettet und dann per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden. Das Unglück passierte am Sonntagnachmittag.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich der Vierjährige mit weiteren Kindern und Erziehungsberechtigten auf dem Sportplatz im Grevenbroicher Stadtteil Neurath und spielte dort. Warum er in den Schacht fallen konnte, war noch unklar.

RND/dpa