Die Polizei nahm den Tatverdächtigen fest, ihm wird versuchter Totschlag in zwei Fällen vorgeworfen. Quelle: Boris Roessler/dpa

Schüsse auf Fußballplatz: 20-Jähriger verletzt zwei 19-Jährige schwer

Ein 20-Jähriger soll auf einem Fußballplatz in Frankfurt zwei junge Menschen angeschossen haben. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft, es wird wegen versuchtem Totschlags ermittelt. Zwei 19-Jährige wurden durch den Angriff, der sich bei einer Aussprache ereignet haben soll, schwer verletzt.

Frankfurt/Main. Der 20 Jahre alte Mann, der auf einem Fußballplatz in Frankfurt zwei junge Männer angeschossen und schwer verletzt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Wie ein Sprecher der Polizei am Morgen mitteilte, wird ihm versuchter Totschlag vorgeworfen. Der mutmaßliche Schütze war am Montag dem Haftrichter vorgeführt worden. Zwei 19 Jahre alte Männer waren durch die Schüsse schwer verletzt worden. Die Hintergründe sind laut Polizeisprecher weiter unklar.

Der 20 Jahre alte Mann soll am Sonntagabend nach einem Streit zwischen zwei Gruppen plötzlich eine Waffe gezogen und mehrmals geschossen haben. Eigentlich hatten sich die Beteiligten der Polizei zufolge auf dem Fußballplatz getroffen, um den Streit beizulegen. Alle Beteiligten waren zunächst geflohen. Die Polizei hatte die zwei schwer verletzten 19-Jährigen nach eigenen Angaben letztendlich in einem Krankenhaus gefunden. Weitere Ermittlungen hätten auf den Tatverdächtigen geführt, hieß es.

RND/dpa