Montag , 21. September 2020
Bei der Vorbereitung eines Krankentransports einer Seniorin in ein Pflegeheim hat der Ehemann auf seine Frau geschossen (Symbolbild). Quelle: Friso Gentsch/dpa

Seniorin sollte in Pflegeheim gebracht werden: 80-Jähriger schießt auf Ehefrau – Lebensgefahr

Merzig. Ein 80 Jahre alter Mann soll im Saarland bei der Vorbereitung eines Krankentransports auf seine Frau geschossen und sie lebensgefährlich verletzt haben. Die 77 Jahre alte Frau sei stationär in einer Klinik in Merzig untergebracht gewesen und sollte am Montagmorgen in ein Pflegeheim verlegt werden, teilte die Polizei mit.

Als die Frau mit einem fahrbaren Krankenstuhl zum dem in der Schleuse stehenden Krankenwagen gebracht wurde, habe ihr Ehemann plötzlich mit einer Schreckschusswaffe einen Krankenpfleger bedroht und dann zweimal auf seine Frau geschossen. Wie er an die Waffe gekommen war, war unbekannt. Auch das Motiv war unklar. Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, der Mann habe verhindern wollen, dass seine Frau in ein Heim kommt. Die Frau wurde ärztlich versorgt und war am Nachmittag nicht mehr in Lebensgefahr. Der Mann wurde festgenommen und soll dem Haftrichter vorgeführt werden.

RND/dpa