Donnerstag , 24. September 2020
Sylvie Meis heiratet am Samstag zum zweiten Mal.

Sylvie Meis: Die Hochzeit findet ohne ihre Eltern statt

Florenz. Am Samstag heiratet Sylvie Meis ihren Lebensgefährten Niclas Castello im italienischen Florenz. Dabei muss die Moderatorin auf zwei wichtige Menschen in ihrem Leben verzichten: Der “Bild” (Donnerstagsausgabe) sagte Meis: “Mein Vater ist leider seit Monaten an den Nieren erkrankt, daher ist es für ihn gesundheitlich nicht möglich, nach Florenz zu kommen.” Auch ihre Mutter Rita ist bei der Trauung nicht dabei – die Gefahr, dass sie sich unterwegs mit dem Coronavirus infiziert und ihren schwerkranken Mann ansteckt, sei zu hoch.

Statt ihres Papas führt Sohn Damian Sylvie Meis zum Altar

Laut “Bild” hatte Sylvie Meis bis zuletzt gehofft, dass die Familie bei ihrem großen Tag doch dabei sein könne – doch die Risiken seien schlicht zu hoch. “Dass meine Eltern an diesem so wichtigen Tag nicht bei uns sein können, ist unfassbar schmerzhaft und tut uns allen sehr weh! Die finale Entscheidung war mit vielen Tränen verbunden”, wird sie zitiert. Zum Altar wird die 42-Jährige von ihrem 14-jährigen Sohn Damian geführt, der aus der Ehe mit dem ehemaligen Fußballspieler Rafael van der Vaart stammt.

Damit ihre Eltern an dem Freudentag aber nicht ganz außen vor sind, hat sich das Paar etwas Besonderes einfallen lassen: Die Hochzeit wird über einen Livestream übertragen – direkt ans Krankenbett von Sylvie Meis’ Vater. “Somit können meine Eltern den ganzen Tag irgendwie doch bei uns sein.”

RND/msk