Mittwoch , 28. Oktober 2020
Festgenommen: Der Notarzt fand in Bamberg einen Tresordieb mit Herzproblemen vor - die Polizei nahm danach gleich auch noch den Drahtzieher des Raubzugs fest. (Symbolfoto) Quelle: picture alliance / Marius Billin

Zu schwer? – Tresorklau scheitert an Herzproblemen

Bamberg. Wegen Herzproblemen eines Komplizen ist der Diebstahl eines Tresors aus einem Krankenhaus in Bamberg aufgeflogen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wollte ein 40-Jähriger einem Bekannten dabei helfen, den gestohlenen Tresor vom Tatort wegzuschaffen. Dabei habe er Herzprobleme bekommen. Und den Rettungsdienst gerufen.

In der Nacht zum Freitag hatte der 56-jährige mutmaßliche Einbrecher den Angaben zufolge den Tresor aus einem Fenster des Krankenhauses gestoßen und ihn liegen gelassen. In den frühen Morgenstunden sollte dann der 40-Jährige den Tresor abholen.

Sanitäter finden Mann mit Herzproblemen – und Tresor

Dessen Gewicht ging möglicherweise über die Kräfte des Diebes. Jedenfalls stellten die Rettungssanitäter laut Nachrichtenportal “Nordbayern.de” erstaunt fest, dass der Mann mit den Herzproblemen einen Tresor bei sich hatte. Der 40-Jährige war umgehend geständig.

Die Bamberger Polizei nahm den 56-Jährigen am Freitagmorgen fest und stellte Beweismittel sicher. Die Staatsanwaltschaft Bamberg beantragte am Samstag einen Haftbefehl gegen den 56-Jährigen, er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

RND/dpa