Samstag , 24. Oktober 2020
Silvester in New York am 1. Januar 2020. Quelle: Ben Hider/Invision/AP/dpa

Wegen Corona: Silvesterparty am New Yorker Times Square weitgehend online

New York. Die traditionelle Silvesterparty am New Yorker Times Square wird wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr weitgehend ins Internet verlegt. Die Details müssten noch geklärt werden, teilten Bürgermeister Bill de Blasio und der Nachbarschaftsverband Times Square Alliance in der Nacht zum Donnerstag mit.

Klar sei aber schon, dass nur sehr wenige Menschen unter Einhaltung strenger Auflagen auf dem Platz im Zentrum Manhattans anwesend sein dürften. Weitere Elemente der Feier wie der sogenannte “ball drop”, bei dem um Mitternacht ein leuchtender Kristallball an einem Fahnenmast herabgesenkt wird, würden live übertragen.

Traditionsveranstaltung seit 1904

Normalerweise kommen zu Silvester jedes Jahr rund eine Million Menschen auf den Times Square, die Party mit Jubel, Konfettiregen, Gesang und Konzerten prominenter Musiker gehört zu den größten Silvesterfeiern der Welt. Das Großereignis fand erstmals 1904 statt, als die Zeitung „New York Times“ die Eröffnung ihres neuen Verlagshauses mit einem Silvester-Feuerwerk feierte.

RND/dpa