König Harald V. von Norwegen. Quelle: Felix Kästle/dpa

Norwegischer König Harald (83) ins Krankenhaus gebracht

Der norwegische König Harald V. (83) ist krank. Er wurde am Freitagmorgen ins Reichskrankenhaus in Oslo eingeliefert, wie das Königshaus mitteilte. Er sei krankgeschrieben worden. An welchen gesundheitlichen Problemen der Monarch litt, ging aus der Mitteilung des Hofes nicht hervor.

Eigentlich stand für Freitag ein Treffen mit Ministerpräsidentin Erna Solberg und ihrem Kabinett auf Haralds Tagesordnung. Vertreten werden soll er dabei nun von seinem Sohn, Kronprinz Haakon (47). Bereits Anfang des Jahres hatte Harald ein paar Tage in dem Krankenhaus gelegen. Damals hatte er über Schwindelgefühle geklagt.

RND/dpa

+