Samstag , 24. Oktober 2020
Die Polizei hat in Hünxe eine Geburtstagsfeier mit rund 100 Gästen aufgelöst, bei der die Regeln der Corona-Schutzverordnung nicht befolgt wurden (Archivbild). Quelle: imago/Eibner

Wieder in NRW: Polizei löst Geburtstagsfeier mit rund 100 Gästen auf

Die Polizei hat in Hünxe (Kreis Wesel) eine Geburtstagsfeier mit rund 100 Gästen aufgelöst, bei der die Regeln der Corona-Schutzverordnung nicht befolgt wurden.

Die Teilnehmer der Feier hätten sich weder an den erforderlichen Mindestabstand gehalten, noch sei eine Gästeliste geführt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Polizei war am Samstagabend zu der Feier gerufen worden, weil es eine tätliche Auseinandersetzung unter den Gästen gegeben hatte.

Bei der Auflösung der Feier habe sich ein Gast so aggressiv verhalten, dass er in Polizeigewahrsam genommen wurde. Für die Behandlung eines Verletzten sei ein Rettungswagen gerufen worden.

Quarantäne für 1700 Menschen in Bielefeld

Erst am Wochenende ist es infolge einer Familienfeier zu einem größeren Corona-Ausbruch in Bielefeld gekommen. Bisher haben sich 36 Menschen mit dem Virus infiziert. Rund 1700 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne. Darunter seien allein 1100 Kinder und Lehrer von insgesamt zehn Schulen, wie ein Sprecher der Stadt am Montag mitteilte.

RND/dpa