Donnerstag , 29. Oktober 2020
Ein Drogenabhängiger sitzt vor einem Haufen Tabletten (Symbolbild). Quelle: imago images/Panthermedia

“The Addict’s Diary”: Ex-Süchtige zeigen Vorher-Nachher-Fotos, um Abhängige zu unterstützen

Alleine haben Drogensüchtige kaum eine Chance, aus dem Sumpf zu entkommen. Genau aus diesem Grund hat der gebürtige New Yorker Kevin Alter (31) seinen Blog “The Addict’s Diary” (Das Tagebuch des Süchtigen) gestartet, aus dem mittlerweile eine ganze Onlinecommunity geworden ist.

Zunächst berichtete er über seine Erfahrungen: “Ich hatte im Alter von 17 bis 27 Jahren mit meiner Drogensucht zu kämpfen. Ich war in meinem Leben in über 29 stationären Behandlungszentren. Als ich clean wurde, habe ich beschlossen, andere Süchtige auf meine Reise mitzunehmen”, erklärt Alter seine Beweggründe der Homepage seines Blogs.

Vorher-Nachher-Bilder sollen Mut machen

Doch was ist “The Addict’s Diary” genau? Aus seinem Blog über sich selbst hat sich mittlerweile eine ganze Onlinecommunity geformt. Bei Facebook folgen seiner Seite rund 700.000 Menschen, bei Instagram sind es 38.500 Follower.

In den sozialen Netzwerken erzählt der Ex-Heroinabhängige nicht mehr nur seine Geschichte, sondern auch die von zig anderen, die den Drogen entkommen sind. Um das zu veranschaulichen, postet er Vorher-Nachher-Bilder, um den Süchtigen Mut zu machen.

Kevin Alter bietet neben seinem Internetauftritt auch Vorlesungen an, um besonders Studenten vor den Gefahren von Drogen zu bewahren und sie zu sensibilisieren. “Ich habe das Privileg, in den letzten Jahren ein sauberes und nüchternes Leben zu führen. Das Privileg, vor 25.000 Studenten zu sprechen. Das Privileg, meine Worte mit Millionen von Anhängern zu teilen. Und vor allem das Privileg, den immer noch kranken und leidenden Süchtigen oder Alkoholikern meine Hand zu reichen”, lautet die Kampfansage des 31-Jährigen.

RND/nis